Discussion:
Wo kriegt Nordkorea sein Benzin her?
Add Reply
Arne Luft
2017-06-28 11:15:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Überläufer aus dem mehr inneren Kreis der nordkoreanischen Wirtschaft
haben ausgesagt, dass Nordkorea seit den 1990ern sein Diesel und
teilweise auch sein Benzin aus Russland bezieht. Russland ist für die
Nordkoreaner wichtiger in dem Zusammenhang (Ölprodukte) als China,
heißt es dabei.

Dieser verstärkte Wechsel von China zu Russland erfolgte auf Anordnung
Kim Jung Uns ab Herbst 2014. Das war eine Folge davon, wie der Herr
Oberkommunist in Pyongyang den Besuch des festlandchinesischen
Präsidenten Xi Jinping im Südkorea der damals noch amtierenden Park
Guen Hye im September 2014 interpretierte. Er fühlte sich hintergangen
und drehte fast durch, heißt es.

Abgewickelt werden die Geschäfte über Händler in Singapur. Dabei
werden auch mal Papiere gefälscht, um die wahren Empfänger zu
verschleiern.



Benzin und Diesel, welches über ein Röhre aus China nach Nordkorea
gelangt, ist ausschließlich für den militärischen Gebrauch bestimmt.
Es reicht nicht für den Rest der Wirtschaft.








Nordkorea nimmt Geld im Ausland uam. dadurch ein, indem es seine
Bürger als Arbeitssklaven an das Ausland vermietet. So werden die
Luxusgebäude in Katar auch von nordkoreanischen Arbeitern errichtet,
die länger arbeiten als die anderen, die dort beschäftigt sind.

Typischerweise läuft so ein Vertrag wie zB mit Katar drei Jahre. Von
den zwischen den Staaten ausgemachten Löhnen erhalten die
nordkoreanischen Arbeiter so ca. 10 bis 15 %. Der Rest geht in die
Taschen der Regierungsclique in Nordkorea.

In den Zeiten lange vor Kim Jung Un bekamen die nordkoreanischen
Arbeiter, die ins Ausland vermietet worden waren, tatsächlich ihr
Geld. Allerdings erst, nachdem sie wieder in Nordkorea waren.

Das hat sich seit Mitte der 1990er geändert, nachdem das globale
kommunistische Ausbeutersystem zusammengebrochen war und die Zahlungen
aus dem kommunistischen Ausland ausblieben. Mit Kuba war das ähnlich
und ohne Venezuela's Chaves gäbe es diesen Schandfleck auf der
Landkarte Amerikas nicht mehr.

Es heißt, ca. 65.000 Nordkoreaner arbeiten als Sklaven in 40 Ländern
der Erde. Dazu gehören Minen in Sibirien genauso wie Baustellen in der
Golfregion. Allein in diesem Ölgebiet arbeiten knapp 10.000
Nordkoreaner für das Wohlleben des Großen Vorsitzenden.

Der zuständige katarische Minister sagte, dass sie keine Informationen
darüber hätten, dass die nordkoreanischen Gastarbeiter sich schlecht
behandelt fühlten oder mit ihrer Entlohnung unzufrieden wären. Sie,
die Kataris, würden sehr darauf achten, dass alles in Ordnung und die
NGOs zufrieden seien.



Quelle: Ostasiatische Tageszeitungen



Das ist das übliche Problem des Kommunismusses: Wo kriegt man das Geld
her, um das Land gegen die ständigen Angriffe der Revanchisten,
Kapitalisten und Imperialisten zu schützen?
U***@web.de
2017-06-28 14:58:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Er wurde unter anderem auch aus der nordkoreanischen
Verfassung gestrichen.
Arne Luft
2017-06-28 15:33:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Er wurde unter anderem auch aus der nordkoreanischen
Verfassung gestrichen.
Artikel 1 der DDR-Verafssung von 1949

"„(1) Deutschland ist eine unteilbare demokratische Republik; sie baut
sich auf den deutschen Ländern auf....."



Artikel 1 der DDR-Verfassung von 1968

„(1) Die Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat
deutscher Nation. Sie ist die politische Organisation der Werktätigen
in Stadt und Land, die gemeinsam unter Führung der Arbeiterklasse und
ihrer marxistisch-leninistischen Partei den Sozialismus verwirklichen.
Die Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik ist Berlin. […]“



Artikel 1 der DDR-Verfassung von 1974

„(1) Die Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat
der Arbeiter und Bauern. Sie ist die politische Organisation der
Werktätigen in Stadt und Land unter Führung der Arbeiterklasse und
ihrer marxistisch-leninistischen Partei...."




Daraus folgt, die DDR war kein kommunistischer Staat. Korrekt?

Ich kann nichts dafür, dass du ein Zombie bist. Das hast du dir selber
ausgesucht.
Paul
2017-06-28 16:06:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Post by U***@web.de
Er wurde unter anderem auch aus der nordkoreanischen
Verfassung gestrichen.
Artikel 1 der DDR-Verafssung von 1949
"„(1) Deutschland ist eine unteilbare demokratische Republik; sie baut
sich auf den deutschen Ländern auf....."
Artikel 1 der DDR-Verfassung von 1968
„(1) Die Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat
deutscher Nation. Sie ist die politische Organisation der Werktätigen
in Stadt und Land, die gemeinsam unter Führung der Arbeiterklasse und
ihrer marxistisch-leninistischen Partei den Sozialismus verwirklichen.
Die Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik ist Berlin. […]“
Artikel 1 der DDR-Verfassung von 1974
„(1) Die Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat
der Arbeiter und Bauern. Sie ist die politische Organisation der
Werktätigen in Stadt und Land unter Führung der Arbeiterklasse und
ihrer marxistisch-leninistischen Partei...."
Daraus folgt, die DDR war kein kommunistischer Staat. Korrekt?
Ich kann nichts dafür, dass du ein Zombie bist. Das hast du dir selber
ausgesucht.
Oh man Arne, Du hast direkt mal recht, gleich ein dickes rotes Kreuz in
den Kalender machen. Die DDR war wirklich kein kommunistischer Staat,
wer etwas anderes behauptet ist entweder ein dreckiger Lügner oder ein
kompletter Vollidiot, oder beides!

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Stefan
2017-06-30 14:02:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Oh man Arne, Du hast direkt mal recht, gleich ein dickes rotes Kreuz in
den Kalender machen. Die DDR war wirklich kein kommunistischer Staat,
wer etwas anderes behauptet ist entweder ein dreckiger Lügner oder ein
kompletter Vollidiot, oder beides!
Paule
Was für ein verkommenes Stück Scheiße muss ein Mensch sein, der das
dreckige Kommunisten-/Mörderpack auch noch verteidigt?

Kommunisten sind nichts anderes als rote Nazis. Und die DDR war ein
Staat, der von diesem Dreckspack regiert wurde.
Christoph Müller
2017-06-30 15:37:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Stefan
Was für ein verkommenes Stück Scheiße muss ein Mensch sein, der das
dreckige Kommunisten-/Mörderpack auch noch verteidigt?
Erst entmenschlichen (also hetzen wie z.B. "verkommenes Stück Scheiße"),
dann gibt's auch bald genügend Unterstützer, die beim Ermorden der
Entmenschlichten helfen. Wer die Augen offen hält, erkennt die Hetzer.
Post by Stefan
Kommunisten sind nichts anderes als rote Nazis. Und die DDR war ein
Staat, der von diesem Dreckspack regiert wurde.
Dreckspack. Aber keine Menschen. Also: Feuer frei! Das lese ich aus
deinem Schreibstil jedenfalls heraus. Du wirst dich natürlich vornehm
zurückhalten. Die Finger sollen sich Andere schmutzig machen. Und mit
denen wirst du später, wenn sie sich die Finger schmutzig gemacht haben,
nie etwas zu tun gehabt haben. Du wirst deine Hände in Unschuld waschen.
Diese Geschichte ist nicht neu. Pontius Pilatus hielt sich auch raus,
sprach dann aber doch sein Urteil. So, wie die Hetzer es wollten. Und
dann will's keiner gewesen sein...
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Stefan
2017-06-30 16:39:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Post by Stefan
Was für ein verkommenes Stück Scheiße muss ein Mensch sein, der das
dreckige Kommunisten-/Mörderpack auch noch verteidigt?
Erst entmenschlichen (also hetzen wie z.B. "verkommenes Stück Scheiße"),
dann gibt's auch bald genügend Unterstützer, die beim Ermorden der
Entmenschlichten helfen. Wer die Augen offen hält, erkennt die Hetzer.
Post by Stefan
Kommunisten sind nichts anderes als rote Nazis. Und die DDR war ein
Staat, der von diesem Dreckspack regiert wurde.
Dreckspack. Aber keine Menschen. lso: Feuer frei! Das lese ich aus
deinem Schreibstil jedenfalls heraus. Du wirst dich natürlich vornehm
zurückhalten. Die Finger sollen sich Andere schmutzig machen. Und mit
denen wirst du später, wenn sie sich die Finger schmutzig gemacht haben,
nie etwas zu tun gehabt haben. Du wirst deine Hände in Unschuld waschen.
Diese Geschichte ist nicht neu. Pontius Pilatus hielt sich auch raus,
sprach dann aber doch sein Urteil. So, wie die Hetzer es wollten. Und
dann will's keiner gewesen sein...
Du bis hier derjenige, der Massenmörder verteidigt.

Der Menschen verteidigt, die andere Menschen in Lager sperren, die
Menschen zu Tode foltern, die auf Menschen schießen lassen weil sie
einen unmenschlichen Staat verlassen wollen, die Menschen verhungern
lassen und vieles mehr

Wer Kommunisten verteidigt ist genau so ein dummes Charakterschwein wie
die Schwachköpfe, die mit Hakenkreuzfahnen herumlaufen.
Christoph Müller
2017-07-01 08:57:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Stefan
Post by Christoph Müller
Post by Stefan
Was für ein verkommenes Stück Scheiße muss ein Mensch sein, der das
dreckige Kommunisten-/Mörderpack auch noch verteidigt?
Erst entmenschlichen (also hetzen wie z.B. "verkommenes Stück Scheiße"),
dann gibt's auch bald genügend Unterstützer, die beim Ermorden der
Entmenschlichten helfen. Wer die Augen offen hält, erkennt die Hetzer.
Post by Stefan
Kommunisten sind nichts anderes als rote Nazis. Und die DDR war ein
Staat, der von diesem Dreckspack regiert wurde.
Dreckspack. Aber keine Menschen. lso: Feuer frei! Das lese ich aus
deinem Schreibstil jedenfalls heraus. Du wirst dich natürlich vornehm
zurückhalten. Die Finger sollen sich Andere schmutzig machen. Und mit
denen wirst du später, wenn sie sich die Finger schmutzig gemacht haben,
nie etwas zu tun gehabt haben. Du wirst deine Hände in Unschuld waschen.
Diese Geschichte ist nicht neu. Pontius Pilatus hielt sich auch raus,
sprach dann aber doch sein Urteil. So, wie die Hetzer es wollten. Und
dann will's keiner gewesen sein...
Du bis hier derjenige, der Massenmörder verteidigt.
Das hättest du wohl gerne. Ich setze mich für das Überleben der
Menschheit ein und definitiv NICHT dafür, Hass zu säen. Denn ist erst
mal genügend Hass in der Welt - es gibt genug Waffen auf dieser Welt, um
der Menschheit binnen weniger Tage den Garaus zu machen. Die Waffen
existierenden Waffen reichen, um diese Operation gleich mehrfach
durchzuführen. Zum Thema kannst du jede Menge Postings von mir gerne
auswerten, wenn du's nicht glaubst. Mir geht es weniger darum,
irgendjemanden zu verdammen (was anscheinend dein Schwerpunkt ist),
sondern vielmehr darum, dass man gar nicht erst in die Verlegenheit
kommt, sowas vielleicht doch mal tun zu müssen. Dafür sind entsprechende
Vorkehrungen zu treffen. Und zwar insbesondere von den Religionen. Tun
sie es nicht, dann muss ihnen "auf die Füße getreten werden". Dann
müssen sie dazu herausgefordert werden zu erklären, weshalb sie das
nicht tun, obwohl es ihre ureigenste Aufgabe wäre.
Post by Stefan
Der Menschen verteidigt, die andere Menschen in Lager sperren, die
Menschen zu Tode foltern, die auf Menschen schießen lassen weil sie
einen unmenschlichen Staat verlassen wollen, die Menschen verhungern
lassen und vieles mehr
Wer Kommunisten verteidigt ist genau so ein dummes Charakterschwein wie
die Schwachköpfe, die mit Hakenkreuzfahnen herumlaufen.
Es scheint zu deinen Kernzielen zu gehören, Andere (hier speziell mich)
in schlechtes Licht zu rücken, um damit Hass zu säen. Vielleicht
erhoffst du dir ja damit, dass sich damit "irgendwas tut", was du dir
dann auf deine Fahnen schreiben kannst. Nur wird das halt sicher nichts
Gutes sein. Es wäre sicher besser, wenn du deine Aktiväten statt in
Hassproduktion in Aktionen investieren würdest, die dem Überleben der
Menschheit dienen.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Stefan
2017-07-01 09:45:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Post by Stefan
Post by Christoph Müller
Post by Stefan
Was für ein verkommenes Stück Scheiße muss ein Mensch sein, der das
dreckige Kommunisten-/Mörderpack auch noch verteidigt?
Erst entmenschlichen (also hetzen wie z.B. "verkommenes Stück Scheiße"),
dann gibt's auch bald genügend Unterstützer, die beim Ermorden der
Entmenschlichten helfen. Wer die Augen offen hält, erkennt die Hetzer.
Post by Stefan
Kommunisten sind nichts anderes als rote Nazis. Und die DDR war ein
Staat, der von diesem Dreckspack regiert wurde.
Dreckspack. Aber keine Menschen. lso: Feuer frei! Das lese ich aus
deinem Schreibstil jedenfalls heraus. Du wirst dich natürlich vornehm
zurückhalten. Die Finger sollen sich Andere schmutzig machen. Und mit
denen wirst du später, wenn sie sich die Finger schmutzig gemacht haben,
nie etwas zu tun gehabt haben. Du wirst deine Hände in Unschuld waschen.
Diese Geschichte ist nicht neu. Pontius Pilatus hielt sich auch raus,
sprach dann aber doch sein Urteil. So, wie die Hetzer es wollten. Und
dann will's keiner gewesen sein...
Du bis hier derjenige, der Massenmörder verteidigt.
Das hättest du wohl gerne.
Du greifst mich an, weil ich Kommunisten als Mörder bezeichne...

Alles andere ist der hilflose Versuch, deine Entgleisung zu relativieren.
Gernot Griese
2017-07-01 10:03:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Stefan
Du greifst mich an, weil ich Kommunisten als Mörder bezeichne...
Du bezeichnest Menschen als Kommunisten, die weder der Lehre des
Kommunismus folgten, noch sich selber als Kommunisten bezeichneten.

Andererseits gab es z.B. hier im Ort einen überzeugten Kommunisten, der
sein Leben lang keinen einzigen Menschen ermordet hat und von allen, die
ihn persönlich kannten als sehr korrekt und höflich bezeichnet wurde.
Sein einziges "Verbrechen" bestand darin, dass er bei Wahlen regelmäßig
auf der Liste der DKP kandidierte (und nie gewählt wurde).

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Stefan
2017-07-01 13:48:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Andererseits gab es z.B. hier im Ort einen überzeugten Kommunisten, der
sein Leben lang keinen einzigen Menschen ermordet hat
Das ist dieselbe schwachsinnige Argumentation wie wenn jemand "nicht
alle Nazis waren schlecht".

Es ist scheiß egal, ob ein Kommunist oder Nazi selber mordet.

Indem er sich zu dieser Ideologie bekennt, macht er sich mitschuldigt.
Gernot Griese
2017-07-01 14:22:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Stefan
Post by Gernot Griese
Andererseits gab es z.B. hier im Ort einen überzeugten Kommunisten, der
sein Leben lang keinen einzigen Menschen ermordet hat
Das ist dieselbe schwachsinnige Argumentation wie wenn jemand "nicht
alle Nazis waren schlecht".
Es ist scheiß egal,
was du hier für einen Schwachsinn absonderst.

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Gernot Griese
2017-06-30 16:51:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Stefan
Post by Paul
Oh man Arne, Du hast direkt mal recht, gleich ein dickes rotes Kreuz
in den Kalender machen. Die DDR war wirklich kein kommunistischer
Staat, wer etwas anderes behauptet ist entweder ein dreckiger Lügner
oder ein kompletter Vollidiot, oder beides!
Was für ein verkommenes Stück Scheiße muss ein Mensch sein, der das
dreckige Kommunisten-/Mörderpack auch noch verteidigt?
Kommunisten sind nichts anderes als rote Nazis. Und die DDR war ein
Staat, der von diesem Dreckspack regiert wurde.
Wie wäre es mal mit einem Kurs "Deutsch für Anfänger" in der
Volkshochschule?

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Stefan
2017-07-01 04:43:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Post by Stefan
Was für ein verkommenes Stück Scheiße muss ein Mensch sein, der das
dreckige Kommunisten-/Mörderpack auch noch verteidigt?
Kommunisten sind nichts anderes als rote Nazis. Und die DDR war ein
Staat, der von diesem Dreckspack regiert wurde.
Wie wäre es mal mit einem Kurs "Deutsch für Anfänger" in der
Volkshochschule?
Dir sind offenbar echte Argumente ausgegangen.

Erbärmlich...
Post by Gernot Griese
Gernot
U***@web.de
2017-06-28 16:09:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Ich kann nichts dafür, dass du ein Zombie
Du solltest Deine Medikation ändern.
Paul
2017-06-28 16:14:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by Arne Luft
Ich kann nichts dafür, dass du ein Zombie
Du solltest Deine Medikation ändern.
Nutzlos, bei Arne sind Hopfen und Malz schon lange verloren.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Gernot Griese
2017-06-28 16:16:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Paul
Post by U***@web.de
Post by Arne Luft
Ich kann nichts dafür, dass du ein Zombie
Du solltest Deine Medikation ändern.
Nutzlos, bei Arne sind Hopfen und Malz schon lange verloren.
Ich tippe eher auf Übermedikation mit denselben…

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Wolfgang Schwanke
2017-06-29 05:11:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Artikel 1 der DDR-Verafssung von 1949
"„(1) Deutschland ist eine unteilbare demokratische Republik; sie baut
sich auf den deutschen Ländern auf....."
Die DDR-Verfassung von 1949 unterschied sich nicht wesentlich von
Verfassungen bürgerlicher Demokratien. Sie enthielt Grundrechte,
Gewaltenteilung, freien Wahlen und Föderalismus. Das wurde dann nur
nicht gelebt, sondern faktisch ging es von Anfang an Richtung
Einparteiendiktatur. An der Wortwahl "Deutschland" und "deutsche
Länder" lässt sich ablesen: Die DDR wurde spiegelbildlich zur BRD als
deutscher Nationalstaat mit dem Anspruch der späteren Ausdehnung auf
Gesamtdeutschland gegründet.
Post by Arne Luft
Artikel 1 der DDR-Verfassung von 1968
„(1) Die Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat
deutscher Nation. Sie ist die politische Organisation der Werktätigen
in Stadt und Land, die gemeinsam unter Führung der Arbeiterklasse und
ihrer marxistisch-leninistischen Partei den Sozialismus verwirklichen.
Die Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik ist Berlin. […]“
Jetzt wird der bürgerliche Schein abgelegt und der Sozialismus und
Führerschaft einer Partei erhalten ihren Platz in der Verfassung. Der
Anspruch auf die deutsche Nation ist noch nominell enthalten.
Post by Arne Luft
Artikel 1 der DDR-Verfassung von 1974
„(1) Die Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat
der Arbeiter und Bauern. Sie ist die politische Organisation der
Werktätigen in Stadt und Land unter Führung der Arbeiterklasse und
ihrer marxistisch-leninistischen Partei...."
Der Anspruch auf die deutsche Nation wird fallengelassen, in der
praktischen Politik der DDR war das Streben nach Wiedervereinigung
bereits aufgegeben worden.
Post by Arne Luft
Daraus folgt, die DDR war kein kommunistischer Staat. Korrekt?
Das Wort "kommunistisch" hat leider mehrere Bedeutungen: Die
marxistisch- leninistische Lehre, oder der angestrebte Endzustand. Die
SED hatte natürlich den Anspruch, eine kommunistische Partei zu sein
und den Staat dementsprechend zu führen. Aber sie haben nicht
behauptet, das Endziel einer kommunistischen Gesellschaft erreicht zu
haben. Das hat nie ein Staat der Welt je für sich behauptet.
--
John Peel is not enough

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Arne Luft
2017-06-29 10:27:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Schwanke
Die
SED hatte natürlich den Anspruch, eine kommunistische Partei zu sein
und den Staat dementsprechend zu führen. Aber sie haben nicht
behauptet, das Endziel einer kommunistischen Gesellschaft erreicht zu
haben. Das hat nie ein Staat der Welt je für sich behauptet.
Das ist so ähnlich wie die Wiederkunft Christi. Bisher sind alle
Sekten gescheitert, die eine zu Lebzeiten der Mitglieder erreichbares
Datum dafür angaben.

So ist das auch mit dem Kommunismus.

Genausowenig wie das Christentum unchristlich ist, weil Jesus noch
nicht wiederkam, genausowenig ist ein kommuistisches Regime
unkommunistisch, weil es nicht den propagierten Endzustand als
erreicht vorgab.

Daraus folgt, die DDR, die UdSSR waren bzw. Nordkorea ist ein
kommunistischer Staat und da beißt keine schönfärbende Pseudologik
einen Faden ab.
René Schuster
2017-06-29 16:32:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
bzw. Nordkorea ist ein kommunistischer Staat
Quatsch. Wie bereits dargelegt ist es das schon laut Eigendefinition
nicht. Und nur weil jemand vor 60 Jahren ein bisschen von Marx
abgeschrieben hat macht es das auch nicht dazu.
und da beißt keine schönfärbende Pseudologik einen Faden ab.
Sieh's ein, Du bist vollkommen auf dem Holzweg.
--
rs
Arne Luft
2017-06-29 17:29:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Thu, 29 Jun 2017 18:32:36 +0200, René Schuster
Post by René Schuster
bzw. Nordkorea ist ein kommunistischer Staat
Quatsch. Wie bereits dargelegt ist es das schon laut Eigendefinition
nicht. Und nur weil jemand vor 60 Jahren ein bisschen von Marx
abgeschrieben hat macht es das auch nicht dazu.
Genauso wie in der DDR-Verfassung von 1949 stand, dass sie ein
demokratischer deutscher Staat wären.

Es ist doch scheißegal, was bei Kommunisten in der Verfassung steht.
Wie bekloppt muß man denn sein, um das nicht zu verstehen?
Carsten Thumulla
2017-06-30 03:50:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Genauso wie in der DDR-Verfassung von 1949 stand, dass sie ein
demokratischer deutscher Staat wären.
Es ist doch scheißegal, was bei Kommunisten in der Verfassung steht.
Wie bekloppt muß man denn sein, um das nicht zu verstehen?
Ob Du dazu wohl in der Lage bist, die gleiche Frage zur BRD zu stellen?


ct
Arne Luft
2017-06-30 12:43:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Fri, 30 Jun 2017 05:50:02 +0200, Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Post by Arne Luft
Genauso wie in der DDR-Verfassung von 1949 stand, dass sie ein
demokratischer deutscher Staat wären.
Es ist doch scheißegal, was bei Kommunisten in der Verfassung steht.
Wie bekloppt muß man denn sein, um das nicht zu verstehen?
Ob Du dazu wohl in der Lage bist, die gleiche Frage zur BRD zu stellen?
Das hättest du gern. So ist es aber nicht.

Alles Unglück kommt aus dem Osten. Siehst du an der Merkel.

Jetzt hat sie wieder schnell noch was durch den Bundestag gepeitscht
(Ehe für alle und Wahrheitssicherungsgesetz), was in Wirklichkeit
einer Verfassungsänderung bedürfte.

Das ist der Kommunismusvirus in ihr, den sie nicht mehr loswerden
kann, weil er schon seit langem ihr Gehirn zerstört hat.
--
'Koutetsujou no Kabaneri' ep1

Carsten Thumulla
2017-06-30 12:47:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
On Fri, 30 Jun 2017 05:50:02 +0200, Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Post by Arne Luft
Genauso wie in der DDR-Verfassung von 1949 stand, dass sie ein
demokratischer deutscher Staat wären.
Es ist doch scheißegal, was bei Kommunisten in der Verfassung steht.
Wie bekloppt muß man denn sein, um das nicht zu verstehen?
Ob Du dazu wohl in der Lage bist, die gleiche Frage zur BRD zu stellen?
Das hättest du gern. So ist es aber nicht.
Man muß nur etwas sehen können.
Post by Arne Luft
Alles Unglück kommt aus dem Osten. Siehst du an der Merkel.
Der Dreck vorher war auch nicht besser. Er hat seine Untaten nur besser
versteckt.
Post by Arne Luft
Jetzt hat sie wieder schnell noch was durch den Bundestag gepeitscht
(Ehe für alle und Wahrheitssicherungsgesetz), was in Wirklichkeit
einer Verfassungsänderung bedürfte.
Man müßte erstmal eine haben. Die DDR hatte eine.
Post by Arne Luft
Das ist der Kommunismusvirus in ihr, den sie nicht mehr loswerden
kann, weil er schon seit langem ihr Gehirn zerstört hat.
Und die Massen von Idioten aus dem Westen? Auch alles Kommunisten?


ct
Lars Wilhelm
2017-07-03 14:08:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Jetzt hat sie wieder schnell noch was durch den Bundestag gepeitscht
(Ehe für alle und Wahrheitssicherungsgesetz), was in Wirklichkeit
einer Verfassungsänderung bedürfte.
Quark. Warum hätte man für die Ehe für alle die Verfassung ändern müssen? Nirgendwo ist im GG der Begriff "Ehe" definiert. Ergo kann der Gesetzgeber das weitreichend regeln.
Das "wahrheitssicherungsgesetz" habe ich nirgendwo gefunden. Magst Du erläutern, welches Gesetz Du mit diesem Begriff meinst?
Danke.
U***@web.de
2017-07-03 14:26:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Lars Wilhelm
Das "wahrheitssicherungsgesetz" habe ich nirgendwo gefunden. Magst Du erläutern, welches Gesetz Du mit diesem Begriff meinst?
Gemeint sein dürfte: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/130/1813013.pdf

Gruß, ULF
Carsten Thumulla
2017-07-03 14:32:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Wilhelm
Quark. Warum hätte man für die Ehe für alle die Verfassung ändern
müssen? Nirgendwo ist im GG der Begriff "Ehe" definiert.
Stimmt, deshalb kann man den Begriff Ehe auch in Zukunft frei festlegen
und Du kannst bald Deine Schubkarre heiraten.


Carsten
--
"Politiker muessen einen ehrlichen Eindruck machen damit ihnen die
grossen Luegen auch geglaubt werden."
Carla Schneider
Peter Mayer
2017-07-03 15:03:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Lars Wilhelm
Quark. Warum hätte man für die Ehe für alle die Verfassung ändern
müssen? Nirgendwo ist im GG der Begriff "Ehe" definiert.
Stimmt, deshalb kann man den Begriff Ehe auch in Zukunft frei festlegen
und Du kannst bald Deine Schubkarre heiraten.
Wer sagt denn was von frei festlegen?
Die jetzige Festlegung ist vom Parlament in einem Gesetz festgelegt worden.

Gruß Peter
Carsten Thumulla
2017-07-03 18:16:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Post by Carsten Thumulla
Post by Lars Wilhelm
Quark. Warum hätte man für die Ehe für alle die Verfassung ändern
müssen? Nirgendwo ist im GG der Begriff "Ehe" definiert.
Stimmt, deshalb kann man den Begriff Ehe auch in Zukunft frei festlegen
und Du kannst bald Deine Schubkarre heiraten.
Wer sagt denn was von frei festlegen?
Die jetzige Festlegung ist vom Parlament in einem Gesetz festgelegt worden.
Oohh Mann! Das Parlament legt fest, kann festlegen, ja, wenn es denn
etwas festlegen kann. Es ist genau so ein Papageienverein wie die
Volkskammer. Wenn der Begriff Ehe auf Schubkarren ausgedehnt wird, dann
darfst auch Du Deine Schubkarre heiraten.


Carsten
--
"Man ist nicht betrunken, solange man noch am Boden liegen kann, ohne
sich festhalten zu müssen"
Dean Martin
Arne Luft
2017-07-03 19:37:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Mon, 03 Jul 2017 20:16:12 +0200, Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Wenn der Begriff Ehe auf Schubkarren ausgedehnt wird, dann
darfst auch Du Deine Schubkarre heiraten.
Von wegen Schubkarren.

Als nächstes kämen Silikonpuppen dran.

Loading Image...

Links Elena, die Nr. 2 und rechts Sidore, die Hauptfrau.


Es muß sich nur eine Regierung finden, die "Ehe" entsprechend
definiert. Solche Dinge wie gesunder Menschenverstand interessiert
bekanntlich mittlerweile nicht mehr.



Nachwuchs ist auch ganz einfach zu bekommen.
Loading Image...

Ob es für das Silikonbaby Kindergeld gibt? Schließlich ist es
genausowenig ein "Zuwachs" zur Bevölkerung, wie von Lesben und Homos
adoptierte Kinder einer sind. Darüberhinaus verursachen Silikonbabies
keine weiteren Kosten für die Allgemeinheit.



Btw, ich habe nichts gegen gleichgeschlechtliche, halbanimale, oder
sonstige Lebensgemeinschaften. Wer mag, kann sich mit einer Milchkuh
zusammentun, wenn er sich in sie verliebt hat.

Aber eine Ehe, die auf den biologischen Fortbestand einer Gesellschaft
und ihrer Weltanschauung zielt, ist das nicht.

Liebe und Ehe ist zweierlei.

Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Lars Wilhelm
2017-07-03 21:17:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Montag, 3. Juli 2017 21:37:21 UTC+2 schrieb Arne Luft:
#Neee er schrieb gar nix sondern sonderte seinen Lebensfrust aus, diesen pseudointellektuelle verbalen Diarrhö
Post by Arne Luft
On Mon, 03 Jul 2017 20:16:12 +0200, Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Wenn der Begriff Ehe auf Schubkarren ausgedehnt wird, dann
darfst auch Du Deine Schubkarre heiraten.
Von wegen Schubkarren.
Als nächstes kämen Silikonpuppen dran.
Warum sollte das passieren?
Post by Arne Luft
Es muß sich nur eine Regierung finden, die "Ehe" entsprechend
definiert. Solche Dinge wie gesunder Menschenverstand interessiert
bekanntlich mittlerweile nicht mehr.
"Gesunder Menschenverstand" existiert nicht.
Post by Arne Luft
Ob es für das Silikonbaby Kindergeld gibt? Schließlich ist es
genausowenig ein "Zuwachs" zur Bevölkerung, wie von Lesben und Homos
adoptierte Kinder einer sind. Darüberhinaus verursachen Silikonbabies
keine weiteren Kosten für die Allgemeinheit.
Du schreibst ein Zeuch zusammen- das ist ja kaum noch an Niveau zu unterbieten. Ehrlich.
Post by Arne Luft
Btw, ich habe nichts gegen gleichgeschlechtliche, halbanimale, oder
sonstige Lebensgemeinschaften. Wer mag, kann sich mit einer Milchkuh
zusammentun, wenn er sich in sie verliebt hat.
Aber eine Ehe, die auf den biologischen Fortbestand einer Gesellschaft
und ihrer Weltanschauung zielt, ist das nicht.
Das fordert das Grundgesetz auch nicht.
Im Übrigen liegst Du ( wie eigentlich immer- muss wohl am Troll dasein liegen- der Trullala und die anderen Anonymlingen posten auch nur verbalen Unsinn) falsch. Niergendwo fordert das GG, dass aus einer Ehe Kinder kommen, noch ist es gleichgeschlechtlichen Paaren unmöglich, Nachwuchs zu haben. Bei Lesbischen Verbindungenkann das soaǵar das eigene Kind sein. Leihmütter existieren im Übrigen.
Post by Arne Luft
Liebe und Ehe ist zweierlei.
Tell news.
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Unsinn. Eine Ehe ist auch immer ein gegenseitiger Versorgungsvertrag. Aber davon ab- wenn , müsst man Familienkonstellationen mit Kindern priviligieren- so wie zum Beispiel in Frankreich. Aber es ist halt im GG anders geregelt.
Merke Du Freund markiger Worte- Dein Pseudointellekt wird von Tag zu Tag peinlicher.
Paul
2017-07-03 21:50:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Wilhelm
#Neee er schrieb gar nix sondern sonderte seinen Lebensfrust aus, diesen pseudointellektuelle verbalen Diarrhö
Post by Arne Luft
On Mon, 03 Jul 2017 20:16:12 +0200, Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Wenn der Begriff Ehe auf Schubkarren ausgedehnt wird, dann
darfst auch Du Deine Schubkarre heiraten.
Von wegen Schubkarren.
Als nächstes kämen Silikonpuppen dran.
Warum sollte das passieren?
Post by Arne Luft
Es muß sich nur eine Regierung finden, die "Ehe" entsprechend
definiert. Solche Dinge wie gesunder Menschenverstand interessiert
bekanntlich mittlerweile nicht mehr.
"Gesunder Menschenverstand" existiert nicht.
Post by Arne Luft
Ob es für das Silikonbaby Kindergeld gibt? Schließlich ist es
genausowenig ein "Zuwachs" zur Bevölkerung, wie von Lesben und Homos
adoptierte Kinder einer sind. Darüberhinaus verursachen Silikonbabies
keine weiteren Kosten für die Allgemeinheit.
Du schreibst ein Zeuch zusammen- das ist ja kaum noch an Niveau zu unterbieten. Ehrlich.
Post by Arne Luft
Btw, ich habe nichts gegen gleichgeschlechtliche, halbanimale, oder
sonstige Lebensgemeinschaften. Wer mag, kann sich mit einer Milchkuh
zusammentun, wenn er sich in sie verliebt hat.
Aber eine Ehe, die auf den biologischen Fortbestand einer Gesellschaft
und ihrer Weltanschauung zielt, ist das nicht.
Das fordert das Grundgesetz auch nicht.
Im Übrigen liegst Du ( wie eigentlich immer- muss wohl am Troll dasein liegen- der Trullala und die anderen Anonymlingen posten auch nur verbalen Unsinn) falsch. Niergendwo fordert das GG, dass aus einer Ehe Kinder kommen, noch ist es gleichgeschlechtlichen Paaren unmöglich, Nachwuchs zu haben. Bei Lesbischen Verbindungenkann das soaǵar das eigene Kind sein. Leihmütter existieren im Übrigen.
Post by Arne Luft
Liebe und Ehe ist zweierlei.
Tell news.
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Unsinn. Eine Ehe ist auch immer ein gegenseitiger Versorgungsvertrag. Aber davon ab- wenn , müsst man Familienkonstellationen mit Kindern priviligieren- so wie zum Beispiel in Frankreich. Aber es ist halt im GG anders geregelt.
Merke Du Freund markiger Worte- Dein Pseudointellekt wird von Tag zu Tag peinlicher.
Und verklemmter.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Arne Luft
2017-07-03 22:12:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Mon, 3 Jul 2017 14:17:27 -0700 (PDT), Lars Wilhelm
AL schrieb
Post by Arne Luft
Als nächstes kämen Silikonpuppen dran.
Warum sollte das passieren?
Näheres siehe "Preacher" ep 1 time 0:11:20ff
Aber davon ab- wenn , müsst man Familienkonstellationen mit Kindern priviligieren-
so wie zum Beispiel in Frankreich.
Na also, so allein bin ich nicht mit meinem Ansichten.
Aber es ist halt im GG anders geregelt.
Wir Deutschen sind bekanntlich klüger als alle anderen. Das beweisen
Leute wie du seit vielen Jahren immer wieder auf's neue.

Wenn ich Diktator von Europa sein werde, dürfen sich Silikonpuppen
gegenseitig heiraten.
Dein Pseudointellekt wird von Tag zu Tag peinlicher.
Das ist immer noch vorteilhafter als zB das dümmliche Geseier eines
Hawkings, der trotz seiner Bildung und Titel zunehmend Scheiße
labbert.

ZB soll sich die Erde zu einer Art Venus entwickeln, wenn Trump nicht
aufgehalten wird, ist sein neuester Beitrag, um den Niedergang der
Repuation der verlogenen Klimawandelisten zu verlangsamen. Es
beschleunigt ihn stattdessen.
Lars Wilhelm
2017-07-04 11:18:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
On Mon, 3 Jul 2017 14:17:27 -0700 (PDT), Lars Wilhelm
AL schrieb
Post by Arne Luft
Als nächstes kämen Silikonpuppen dran.
Warum sollte das passieren?
Näheres siehe "Preacher" ep 1 time 0:11:20ff
Aha. Also Dünnpfiff.
Post by Arne Luft
Aber davon ab- wenn , müsst man Familienkonstellationen mit Kindern priviligieren-
so wie zum Beispiel in Frankreich.
Na also, so allein bin ich nicht mit meinem Ansichten.
Du verstehst es recht gut, aus dem Zusammenhang gerissen zu zitieren. Mies und niveaulos.
Post by Arne Luft
Aber es ist halt im GG anders geregelt.
Wir Deutschen sind bekanntlich klüger als alle anderen. Das beweisen
Leute wie du seit vielen Jahren immer wieder auf's neue.
Das ist nicht die Konsequenz.
Post by Arne Luft
Wenn ich Diktator von Europa sein werde, dürfen sich Silikonpuppen
gegenseitig heiraten.
Ein gottseidank aburde und irrealer Gedanke.
Post by Arne Luft
Dein Pseudointellekt wird von Tag zu Tag peinlicher.
Das ist immer noch vorteilhafter als zB das dümmliche Geseier eines
Hawkings, der trotz seiner Bildung und Titel zunehmend Scheiße
labbert.
Dein Selbstbewusstsein steht offensichtlich im rezipoken Verhältnis zu der Originalität und Intelöligenz Deiner Beiträge :)
Arne Luft
2017-07-04 16:08:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Tue, 4 Jul 2017 04:18:17 -0700 (PDT), Lars Wilhelm
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
On Mon, 3 Jul 2017 14:17:27 -0700 (PDT), Lars Wilhelm
AL schrieb
Post by Arne Luft
Als nächstes kämen Silikonpuppen dran.
Warum sollte das passieren?
Näheres siehe "Preacher" ep 1 time 0:11:20ff
Aha. Also Dünnpfiff.
Du weißt nicht, um was es geht, weil du dir einbildest, sich nicht zu
informieren, sei der Weisheit letzter Schluß, weil man dann nicht
durch all diese Fakenews durcheinandergebracht wird..

Aber ich habe nicht vor, dich aufzuklären, welche Anspielung auf
tatsächliches Geschehen da erwähnt wird.
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
Dein Pseudointellekt wird von Tag zu Tag peinlicher.
Das ist immer noch vorteilhafter als zB das dümmliche Geseier eines
Hawkings, der trotz seiner Bildung und Titel zunehmend Scheiße
labbert.
Dein Selbstbewusstsein steht offensichtlich im rezipoken Verhältnis
zu der Originalität und Intelöligenz Deiner Beiträge :)
Hawkings mag ein guter Wissenschaftler sein. Aber er ist der lebende
Beweis, dass eine wissenschaftliche Ausbildung nicht ausreicht, um
durch Emotionen getriebene Ängste (oder bei anderen Gier) im Zaum zu
halten.

Deshalb labern die Scheiße.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/donald-trump-stephen-hawking-kritisiert-klimapolitik-des-us-praesidenten-a-1155692.html

"Das Verhalten von US-Präsident Donald Trump könnte der Erde den
Todesstoß versetzen, glaubt Stephen Hawking. Er plädiert für einen
Umzug auf andere Planeten.
....
Der 75-jährige Hawking warnte, die Welt stehe in Sachen Klimaerwärmung
vor einem Dammbruch. Das Agieren Trumps könnte der Erde den
entscheidenden Stoß versetzen und zu einem Planeten wie die Venus
werden lassen - mit Temperaturen von mehr als 250 Grad Celsius."


Dümmer geht es doch gar nicht mehr.


Was auf uns zukommt, ist ganz was anderes. Ab 2055 gibt es nicht mehr
das Problem einer Überbevölkerung oder das einer hemmungslosen
CO2-Emission, weil die Menschen und die Technologie dazu fehlen.

Wann der Wechsel beginnt, dass die der interessante Teil davon.

"Die Erde macht laute Geräusche, wenn sie sich verändert" (Japanische
Weisheit)
U***@web.de
2017-07-04 16:25:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
Das ist immer noch vorteilhafter als zB das dümmliche Geseier eines
Hawkings, der trotz seiner Bildung und Titel zunehmend Scheiße
labbert.
Dein Selbstbewusstsein steht offensichtlich im rezipoken Verhältnis
zu der Originalität und Intelöligenz Deiner Beiträge :)
Hawkings mag ein guter Wissenschaftler sein.
Gewöhn Dir mal an, Namen richtig zu schreiben.
Arne Luft
2017-07-04 16:38:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by Arne Luft
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
Das ist immer noch vorteilhafter als zB das dümmliche Geseier eines
Hawkings, der trotz seiner Bildung und Titel zunehmend Scheiße
labbert.
Dein Selbstbewusstsein steht offensichtlich im rezipoken Verhältnis
zu der Originalität und Intelöligenz Deiner Beiträge :)
Hawkings mag ein guter Wissenschaftler sein.
Gewöhn Dir mal an, Namen richtig zu schreiben.
Schieb dir dein Dominanzgebaren aka erhobener Zeigefinger in deinen
Hintern, aber lass mich damit in Ruhe.
U***@web.de
2017-07-04 16:56:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Schieb dir dein Dominanzgebaren aka erhobener Zeigefinger in deinen
Hintern, aber lass mich damit in Ruhe.
Hat Dir schon mal jemand gesagt, daß Du Dir die Scheiße,
die Du schreibst, nicht auch noch durch die Nase ziehen sollst?

Offensichtlich nein, sonst hättest Du Dir und anderen einiges
erspart.
Arne Luft
2017-07-04 17:14:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by Arne Luft
Schieb dir dein Dominanzgebaren aka erhobener Zeigefinger in deinen
Hintern, aber lass mich damit in Ruhe.
Hat Dir schon mal jemand gesagt, daß Du Dir die Scheiße,
die Du schreibst, nicht auch noch durch die Nase ziehen sollst?
Offensichtlich nein, sonst hättest Du Dir und anderen einiges
erspart.
Was bildest du dir eigentlich ein, wer oder was du bist?

Mir ungebetene Ratschläge zu geben und sich dann aufregen, wenn ich
dir die passende Antwort dazu gebe.

Du bist ganz schön kaputt.
U***@web.de
2017-07-04 19:06:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Mir ungebetene Ratschläge zu geben
Hä? Bildest Du Dir ein, man müßte Dich um
Erlaubnis fragen, um Dich zu kommentieren?
Post by Arne Luft
und sich dann aufregen, wenn ich
dir die passende Antwort dazu gebe.
Du bist ganz schön kaputt.
Du sollst das Zeug, das Du nicht durch die Nase
ziehst, nicht auch noch per Zerstäuber inhalieren.

Langsam ausschleichen.
Arne Luft
2017-07-04 20:00:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by Arne Luft
Mir ungebetene Ratschläge zu geben
Hä? Bildest Du Dir ein, man müßte Dich um
Erlaubnis fragen,
Du kannst schreiben, was du willst. Aber du mußt dir auch die
Antworten gefallen lassen. Ansonsten ..... naja, was soll's.
Post by U***@web.de
um Dich zu kommentieren?
Du kommentierst nicht. Du ziehst mangels Kommentierfähigkeit eine
typische themaunbezogene Dominanzschau durch.

Du glaubst doch nicht etwa, du wärst der Erste, der auf so einen
Blödsinn gekommen ist, um seine Mängel zu kaschieren.

Kommunisten, Grünärsche und Merkelfetischisten sind da ganz besonders
groß drin.

Die nächste Stufe war dann, mit einer Anzeige zu drohen, weil sich der
"Betroffene" stellvertretend für einen genannten Politiker beleidigt
fühlte.

Man lernt hier nicht nur, das Stalin eigentlich ein Nazi war.
Lars Wilhelm
2017-07-04 17:55:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
On Tue, 4 Jul 2017 04:18:17 -0700 (PDT), Lars Wilhelm
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
On Mon, 3 Jul 2017 14:17:27 -0700 (PDT), Lars Wilhelm
AL schrieb
Post by Arne Luft
Als nächstes kämen Silikonpuppen dran.
Warum sollte das passieren?
Näheres siehe "Preacher" ep 1 time 0:11:20ff
Aha. Also Dünnpfiff.
Du weißt nicht, um was es geht, weil du dir einbildest, sich nicht zu
informieren, sei der Weisheit letzter Schluß, weil man dann nicht
durch all diese Fakenews durcheinandergebracht wird..
Mein Gott, Du willst allen ernstes mit ner Fantasyserie argumentieren? Dümmer gehts doch nimmer.
Post by Arne Luft
Aber ich habe nicht vor, dich aufzuklären, welche Anspielung auf
tatsächliches Geschehen da erwähnt wird.
Keine Sorge, Sie werden Dich holen nicht mich,.
Post by Arne Luft
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
Dein Pseudointellekt wird von Tag zu Tag peinlicher.
Das ist immer noch vorteilhafter als zB das dümmliche Geseier eines
Hawkings, der trotz seiner Bildung und Titel zunehmend Scheiße
labbert.
Dein Selbstbewusstsein steht offensichtlich im rezipoken Verhältnis
zu der Originalität und Intelöligenz Deiner Beiträge :)
Hawkings mag ein guter Wissenschaftler sein. Aber er ist der lebende
Beweis, dass eine wissenschaftliche Ausbildung nicht ausreicht, um
durch Emotionen getriebene Ängste (oder bei anderen Gier) im Zaum zu
halten.
Dümmer geht es doch gar nicht mehr.
Arne Luft
2017-07-04 19:48:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Tue, 4 Jul 2017 10:55:33 -0700 (PDT), Lars Wilhelm
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
On Tue, 4 Jul 2017 04:18:17 -0700 (PDT), Lars Wilhelm
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
On Mon, 3 Jul 2017 14:17:27 -0700 (PDT), Lars Wilhelm
AL schrieb
Post by Arne Luft
Als nächstes kämen Silikonpuppen dran.
Warum sollte das passieren?
Näheres siehe "Preacher" ep 1 time 0:11:20ff
Aha. Also Dünnpfiff.
Du weißt nicht, um was es geht, weil du dir einbildest, sich nicht zu
informieren, sei der Weisheit letzter Schluß, weil man dann nicht
durch all diese Fakenews durcheinandergebracht wird..
Mein Gott, Du willst allen ernstes mit ner Fantasyserie argumentieren? Dümmer gehts doch nimmer.
Lern lesen, dann verstehst du, warum du Quatsch antwortest.
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
Aber ich habe nicht vor, dich aufzuklären, welche Anspielung auf
tatsächliches Geschehen da erwähnt wird.
Keine Sorge, Sie werden Dich holen nicht mich,.
Da hast du dein Problem offensichtlich gemacht, wenn du verstehst,
worauf ich anspiele.
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
Hawkings mag ein guter Wissenschaftler sein. Aber er ist der lebende
Beweis, dass eine wissenschaftliche Ausbildung nicht ausreicht, um
durch Emotionen getriebene Ängste (oder bei anderen Gier) im Zaum zu
halten.
Wie schon ein anderer anmerkte: Lerne, Namen richtig zu schreiben.
Ich kann auch nichts dafür, dass Hawking so ein Idiot ist. Egal ob mit
g oder ohne g, ob mit s oder ohne.

Das sind Flüchtigkeitsfehler, wie sie sogar in online-Ausgaben von
Zeitungen vorkommen. Aber auch da gibt es dann Typen wie dich und den
Huller, die das monieren, als wenn daran die Welt hängen würde.
Post by Lars Wilhelm
Danach könnte man anfangen, sich mit deinen wirren Thesen auseinander zu setzen.
_Das_ ist ein Armutszeugnis.
Jens Mander
2017-07-05 18:28:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Wilhelm
Mein Gott, Du willst allen ernstes mit ner Fantasyserie argumentieren? Dümmer gehts doch nimmer.
Menschen kommunizieren schon seit Längerem mittels Referenz auf
kulturelle Werke. Dass du dich dieser Fertigkeit nicht zu bedienen
weißt, ist eben Pech für dich.
Post by Lars Wilhelm
Keine Sorge, Sie werden Dich holen nicht mich,.
* * *
Post by Lars Wilhelm
Wie schon ein anderer anmerkte: Lerne, Namen richtig zu schreiben.
Du darfst die Verwendung von Sprache durch andere erst kritisieren, wenn
du selbst sie einigermaßen beherrscht. Im Übrigen ist deine Forderung
typisch für Hauptschüler wie dich. Du darfst dich gerne damit
auseinandersetzen, ob jemand einen Namen richtig geschrieben hat.
Versteh aber bitte, dass das nur in deiner kleinen Welt von Belang ist.
Post by Lars Wilhelm
Danach könnte man anfangen, sich mit deinen wirren Thesen auseinander zu setzen.
Ich wüsste nicht, wie Arne davon profitieren könnte, wenn du dich mit
seinen Ideen auseinandersetzt. Du verfügst weder über geeignete Mittel,
noch über seine Verständnisfähigkeit.
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
Dümmer geht es doch gar nicht mehr.
Soweit sich das auf S. Hawking bezieht, trifft es ja zu: Dass der
Klimawandel die Erde alsbald in eine zweite Venus verwandeln könnte, ist
ausgeschlossen. Ein Protest deinerseits - ob ausdrücklich oder versteckt
in obiger Aussage - ist nicht nötig, da es dir offensichtlich an
Substanz mangelt, einen Beitrag zu leisten. Insofern kannst du dankbar
sein, dass Arne sich überhaupt mit dir befasst.
Lars Wilhelm
2017-07-05 19:50:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jens Mander
Post by Lars Wilhelm
Mein Gott, Du willst allen ernstes mit ner Fantasyserie argumentieren? Dümmer gehts doch nimmer.
Menschen kommunizieren schon seit Längerem mittels Referenz auf
kulturelle Werke. Dass du dich dieser Fertigkeit nicht zu bedienen
weißt, ist eben Pech für dich.
Hmm, in meiner Welt argumentiert man im besten Fall mit wissenschaftlichen Fakten, als nächstes mit anderen schriftlich fixierten Urkunden. Aber ne Fantasy Serie , deren einziger Zweck es ist, die Leute so lange vor der Glotze zu lassen, um die 30 Zeitprozente Werbug zu senden ist nichts ernstzunehmendes.
Post by Jens Mander
Post by Lars Wilhelm
Keine Sorge, Sie werden Dich holen nicht mich,.
* * *
Post by Lars Wilhelm
Wie schon ein anderer anmerkte: Lerne, Namen richtig zu schreiben.
Du darfst die Verwendung von Sprache durch andere erst kritisieren, wenn
du selbst sie einigermaßen beherrscht. Im Übrigen ist deine Forderung
typisch für Hauptschüler wie dich. Du darfst dich gerne damit
auseinandersetzen, ob jemand einen Namen richtig geschrieben hat.
Versteh aber bitte, dass das nur in deiner kleinen Welt von Belang ist.
Namen falsch zu schreiben bedeutet in erster Linie Respektlosigkeit. Gut, Arne hat weder Kinderstube, geschweige denn Respekt. Fehler machen wir alle, aber fortgesetzt denselben Namen gleichfalsch zu schreiben ist ne andere Nummer. Im Übrigen darf man - so man keine behördklichen Texte verfasst so schreiben, wie man möchte. Ich bemühe mich stets, den RS Regeln zu folgen; meine Fehler sind iaR Tippfehler.
Post by Jens Mander
Post by Lars Wilhelm
Danach könnte man anfangen, sich mit deinen wirren Thesen auseinander zu setzen.
Ich wüsste nicht, wie Arne davon profitieren könnte, wenn du dich mit
seinen Ideen auseinandersetzt. Du verfügst weder über geeignete Mittel,
noch über seine Verständnisfähigkeit.
Oh, ewin Jünger. Sorry, dass ich Deinen Messias als Idioten brandmarke.
Post by Jens Mander
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
Dümmer geht es doch gar nicht mehr.
Soweit sich das auf S. Hawking bezieht, trifft es ja zu: Dass der
Klimawandel die Erde alsbald in eine zweite Venus verwandeln könnte, ist
ausgeschlossen.
Woher weißt Du das?
Robert Pecks
2017-07-05 21:40:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"Lars Wilhelm" schrieb am Wed, 5 Jul 2017 12:50:14 -0700 (PDT) in
Post by Lars Wilhelm
Post by Jens Mander
Soweit sich das auf S. Hawking bezieht, trifft es ja zu: Dass der
Klimawandel die Erde alsbald in eine zweite Venus verwandeln könnte, ist
ausgeschlossen.
Woher weißt Du das?
Da hast Du natürlich recht. Wir sollte man das "ausschließen" können,
quasi also die Unmöglichkeit beweisen; nein, das geht natürlich nicht.

Aus ungeklärter Ursache könnte die Sonne in eine neuerliche instabile
Phase eintreten - und schon wäre es passiert. Die *Wahrscheinlichkeit*
für ein solches Szenario dürfte hinsichtlich empirischer Werte - und
unserem Wissen über die Sonne allerdings denkbar gering ausfallen.

Ansonsten liegt Jens mit seiner Aussage allerdings auf der sicheren
Seite:

* seit nunmehr Milliarden von Jahren können wir auf einen nur
geringfügig schwankenden, im Wesentlichen aber gleichförmigen
Energiefluß von der Sonne vertrauen.

* es ist kein Mechanismus bekannt, der in der Lage wäre. die
Umlaufbahn der Erde auf jene der Venus abzusenken.

* es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass sich unsere Atmosphäre in
einer (für unsere Spezies) noch als endlich empfundenen Zeitspanne
jener der Venus annähern könnte. Es findet sich hierfür auch keine
sinnvolle Begründung.

* es gibt keine Kenntnisse darüber, wie uns in endlicher Zeitspanne
unser Mond abhanden kommen sollte.

* die vorhandenen Kenntnisse über das irdische Magnetfeld und seine
Umpolungen lassen keinerlei Rückschlüsse auf eine endgültige
Degradation zu.

* auch die Gefahr einer Kollision mit einem ausreichend großen
Himmelskörper, der z.B. die Erdachse mehr als minimal verschiebt oder
einen lang andauernden globalen "atomaren Winter" erzeugt, erscheint
hinsichtlich unserer technologischen Möglichkeiten zur Früherkennung
recht gering.

Aber auf derartige Szenarien wollte der gute Mann ja gar nicht hinaus.
Er befindet sich - in guter Gesellschaft mit z.B. Harald Lesch - auf
dem Trip unsere Gesellschaft sozial umkrempeln zu wollen.

Die schiere *Absicht*, dies tun zu wollen nehme ich den respektablen
Personen nicht übel. *Das* versuchen - in vielerlei Hinsicht auch
andere.

Allerdings halte ich es für untragbar, daß sie sich der Wissenschaft,
der sie sich doch eigentlich mit Haut und Haaren verschrieben haben
hier nurmehr als Hure zum Transport ihrer Botschaft bedienen.

*Beiden* Herrn nehme ich nicht ab, daß sie den wissenschaftlichen
Nonsens, den sie in eine bereitwillig aufnahmefähige Medienlandschaft
kippen, nicht selbst erkennen.

"Der Zweck heiligt die Mittel".

Ok.

Dann müssen die Jungs halt damit leben, daß man halt Herrn Trump
wählt. Sie tun ihrer Sache mit derartig dämlichen und ohne jede
Anstrengung widerlegbaren Äußerungen wahrhaftig keinen Gefallen.

Schöne Grüße

Robert.

PS: Falls Du nun *mich* fragen möchtest, woher "ich das weiß", dann
verweise ich auf die geradezu zahllos vorhandenen begutachteten papers
zum Thema, zu tatsächlich in nicht geringer Zahl noch zu findenden
populärwissenschaftlichen Arbeiten und Büchern - und nicht zuletzt auf
eine in dieser mit geringem politischen Interesse behafteten
wissenschaftlichen Frage IMHO einwandfreien Beschreibung in der
Wikipedia.
Klaus K
2017-07-06 13:16:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Robert Pecks
* es ist kein Mechanismus bekannt, der in der Lage wäre. die
Umlaufbahn der Erde auf jene der Venus abzusenken.
so?
Das kam schon mal vor:
http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/sonnensystem-uranus-und-neptun-haben-ihre-bahnen-vertauscht-1489535.html
Post by Robert Pecks
* es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass sich unsere Atmosphäre in
einer (für unsere Spezies) noch als endlich empfundenen Zeitspanne
jener der Venus annähern könnte. Es findet sich hierfür auch keine
sinnvolle Begründung.
In dem Moment wäre ich mir da nicht so sicher, aber uns wird es,
zugegebener maßen, nicht mehr treffen.
Post by Robert Pecks
* es gibt keine Kenntnisse darüber, wie uns in endlicher Zeitspanne
unser Mond abhanden kommen sollte.
Uns ist schon mal ein Mond abhanden gekommen. Ob das jetzt gut oder
schlecht war, sei mal dahingestellt
Post by Robert Pecks
* auch die Gefahr einer Kollision mit einem ausreichend großen
Himmelskörper, der z.B. die Erdachse mehr als minimal verschiebt oder
einen lang andauernden globalen "atomaren Winter" erzeugt, erscheint
hinsichtlich unserer technologischen Möglichkeiten zur Früherkennung
recht gering.
Auch dazu gibt es andere Meinungen....
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/weltuntergang-erde-koennte-im-planeten-chaos-sterben-a-549271.html
K.
Arne Luft
2017-07-06 13:55:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Klaus K
Post by Robert Pecks
* es ist kein Mechanismus bekannt, der in der Lage wäre. die
Umlaufbahn der Erde auf jene der Venus abzusenken.
so?
http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltraum/sonnensystem-uranus-und-neptun-haben-ihre-bahnen-vertauscht-1489535.html
Ich denke auch, Säuglinge sollten wählen dürfen und Embroyen auch.
Insbesondere das Wahlverhalten in der Phase, in der die Zellen sich
noch unspezialisiert teilen, sollte neue Wege in der Politik eröffnen.



Und was ist mit den Schwarzen Löchern? Ist es undenkbar, dass Schwarze
Löcher die Barrieren zwischen den Multiversen durchtunneln, plötzlich
hier auftauchen und alles durcheinander wirbeln?



Allein der Gedanke an diese Möglichkeit sollte die Menschheit zu Demut
aufrufen, gemeinam handeln lassen und uns der Führung einer
vertrauenswürdigen Frau anvertrauen, die schon öfters bewiesen hat,
dass sie göttliche Macht besitzt, weil sie Fünf auch mal gerade sein
lassen kann.


Oder wäre es besser, Verwaltung, Polizei, Militär und Kapitalismus
abzuschaffen, weil sie die Menschen daran hindern, gut zu sein, wie es
in jeder Anarchie bekanntlich funktioniert?
Peter Mayer
2017-07-06 16:06:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 06.07.2017 um 15:55 schrieb Arne Luft
[...]
ja was eigentlich?

Gruß Peter
Paul
2017-07-06 21:32:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Am 06.07.2017 um 15:55 schrieb Arne Luft
[...]
ja was eigentlich?
Gruß Peter
Irgendwas über seine schwere Demenz wenn ich sein hirnloses Geschwurbel
richtig gedeutet habe. Wie sagte schon Ivonne von der Olsenbande so
treffend? Senilkonfus!


Ob sie unseren Arne gekannt hat? Man könnte es glatt glauben. Es ist auf
jeden Fall eine äußerst treffende Beschreibung von ihm.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Klaus K
2017-07-07 11:00:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Am 06.07.2017 um 15:55 schrieb Arne Luft
[...]
ja was eigentlich?
Heisse Luft
René Schuster
2017-07-06 16:19:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Robert Pecks
* auch die Gefahr einer Kollision mit einem ausreichend großen
Himmelskörper, der z.B. die Erdachse mehr als minimal verschiebt oder
einen lang andauernden globalen "atomaren Winter" erzeugt, erscheint
hinsichtlich unserer technologischen Möglichkeiten zur Früherkennung
recht gering.
Wir mögen es zwar frühzeitig _erkennen_ können, die technologischen
Möglichkeiten zur _Verhinderung_ sind jedoch nicht vorhanden.
--
rs
Peter Mayer
2017-07-06 16:35:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by René Schuster
Post by Robert Pecks
* auch die Gefahr einer Kollision mit einem ausreichend großen
Himmelskörper, der z.B. die Erdachse mehr als minimal verschiebt oder
einen lang andauernden globalen "atomaren Winter" erzeugt, erscheint
hinsichtlich unserer technologischen Möglichkeiten zur Früherkennung
recht gering.
Wir mögen es zwar frühzeitig _erkennen_ können, die technologischen
Möglichkeiten zur _Verhinderung_ sind jedoch nicht vorhanden.
Hah! Du hast wohl nie Armageddon gesehen? :-)

Gruß Peter
Robert Pecks
2017-07-06 21:04:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"René Schuster" schrieb am Thu, 6 Jul 2017 18:19:11 +0200 in
Post by René Schuster
Post by Robert Pecks
* auch die Gefahr einer Kollision mit einem ausreichend großen
Himmelskörper, der z.B. die Erdachse mehr als minimal verschiebt oder
einen lang andauernden globalen "atomaren Winter" erzeugt, erscheint
hinsichtlich unserer technologischen Möglichkeiten zur Früherkennung
recht gering.
Wir mögen es zwar frühzeitig _erkennen_ können, die technologischen
Möglichkeiten zur _Verhinderung_ sind jedoch nicht vorhanden.
Unsere technologischen Möglichkeiten sind diesbezüglich aber immerhin
um einiges erfolgversprechender als selbige hinsichtlich einer
Beeinflussung des Klimas dieser Erde. ;-)

http://www.tagesschau.de/ausland/interview-asteroidenabwehr100.html
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/asteroiden-abwehr-nasa-will-gesteinsbrocken-abschiessen-a-1028168.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Asteroiden-NASA-richtet-Abteilung-fuer-planetare-Verteidigung-ein-3068044.html

Es ist sicherlich begrüßenswert, daß entsprechende Startegien
aufgebaut werden, dennoch greifen sie IMHO viel zu kurz.

Gäbe es eine Globalisierung in dem Sinne, den *ich* mir wünschte, dann
könnten alle Nationen dieser Welt ihr Waffenpotential sowie ihr
digitales know how bündeln und einsetzen. Im Gegensatz zu den
Behauptungen im ersten Link würde ich dann einen Erfolg als äußerst
wahrscheinlich ansehen.

Erforderlich wäre entwicklungstechnisch "lediglich" eine immense
Steigerung der Genauigkeit der Navigation über astronomische Distanzen
hinweg, verbunden mit der Sicherstellung ausreichender Energievorräte
an Bord der Raketen. IMHO ein reines Kosten- und Akzeptanzproblem,
längst kein technologisches mehr.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Abwehr ist - natürlich - eine
rechtzeitige *Erkennung* der Gefahr. Das klappt - jedenfalls für die
größeren Brocken - bereits heute recht brauchbar.

Meine Strategie zur Beseitigung der Gefahr (nach Lösung der zuvor
angesprochenen, noch vorhandenen Probleme bei der Navigation):

Es werden mehrere Atomraketen *auf den gleichen Punkt* des
Zielobjektes in kurzem Abstand mit Aufschlagzünder abgefeuert. Druck
und Strahlung als Wirkung der Waffen können wir weitgehend vergessen;
die thermische Energie aber kommt an.

In die bereits geschmolzenene Zone aus dem ersten Beschuß werden
weitere Raketen in kurzen Abständen eingebracht, solange, bis die
Zündung in ausreichender Tiefe erfolgt, das Objekt zu zerreißen.

Der Effekt wäre in zweierlei Hinsicht erfolgversprechend:

1. dir Trümmerstücke, so sie denn noch die Erde erreichen würden wären
entsprechend kleiner und weniger gefährlich.

2. Durch den durch die im Inneren erfolgten Explosionen erfolgt ein
tangentialer Druck - die Bahnabweichung der Trümmerstücke könnte
selbige an der Erde vorbei, oder zumindest in eine streifende Bahn
ändern.

Das war jetzt allerdings hinsichtlich des eigentlich im Thread
diskutierten Themas zwar villeicht interessant, aber eher OT. ;-)

Schöne Grüße

Robert.
U***@web.de
2017-07-07 07:06:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Robert Pecks
1. dir Trümmerstücke, so sie denn noch die Erde erreichen würden wären
entsprechend kleiner und weniger gefährlich.
Ich hörte allerdings auch die Meinung, daß (ohne 2.) dadurch
hauptsächlich die von Einschlägen betroffene Fläche vergrößert
würde, ohne daß sich an den Sekundäreffekten besonders viel ändert.

Gruß, ULF
Wolfgang Schwanke
2017-07-07 08:52:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Robert Pecks
"René Schuster" schrieb am Thu, 6 Jul 2017 18:19:11 +0200 in
Post by René Schuster
Wir mögen es zwar frühzeitig _erkennen_ können, die technologischen
Möglichkeiten zur _Verhinderung_ sind jedoch nicht vorhanden.
Unsere technologischen Möglichkeiten sind diesbezüglich aber immerhin
um einiges erfolgversprechender als selbige hinsichtlich einer
Beeinflussung des Klimas dieser Erde. ;-)
Die Bedrohung ist außerdem mit Sicherheit real, im Gegensatz zur
"Klimakatastrophe", allerdings ...
Post by Robert Pecks
Es ist sicherlich begrüßenswert, daß entsprechende Startegien
aufgebaut werden, dennoch greifen sie IMHO viel zu kurz.
Die Wahrscheinlichkeit, dass in den nächsten paar Jahrhunderten ein
Einschlag droht, der größere Teile der Erde verwüsten würde, ist extrem
gering. Es muss nicht nächste Woche eine Lösung gefunden werden, aber
in 1 oder 2 Jahrtausenden wäre ganz günstig. Die bis dahin entwickelten
Möglichkeiten kann man in Ruhe abwarten.
Post by Robert Pecks
Gäbe es eine Globalisierung in dem Sinne, den *ich* mir wünschte, dann
könnten alle Nationen dieser Welt ihr Waffenpotential sowie ihr
digitales know how bündeln und einsetzen.
Ich fänd's fehlgeleitet, wenn die Welt ihre Anstrengungen jetzt
ausgerechnet darauf bündeln würde. Wir haben wirklich wichtigere
Probleme. Hunger, Krankheiten, Kriege, Armut, soziale Ungerechtigkeit,
Diktatoren ..
--
John Peel is not enough

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Robert Pecks
2017-07-09 21:11:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"Wolfgang Schwanke" schrieb am Fri, 7 Jul 2017 10:52:42 +0200 in
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Robert Pecks
Unsere technologischen Möglichkeiten sind diesbezüglich aber immerhin
um einiges erfolgversprechender als selbige hinsichtlich einer
Beeinflussung des Klimas dieser Erde. ;-)
Die Bedrohung ist außerdem mit Sicherheit real, im Gegensatz zur
"Klimakatastrophe", allerdings ...
ACK.
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Robert Pecks
Es ist sicherlich begrüßenswert, daß entsprechende Startegien
aufgebaut werden, dennoch greifen sie IMHO viel zu kurz.
Die Wahrscheinlichkeit, dass in den nächsten paar Jahrhunderten ein
Einschlag droht, der größere Teile der Erde verwüsten würde, ist extrem
gering. Es muss nicht nächste Woche eine Lösung gefunden werden, aber
in 1 oder 2 Jahrtausenden wäre ganz günstig. Die bis dahin entwickelten
Möglichkeiten kann man in Ruhe abwarten.
Bei dieser Aussage wäre ich vorsichtiger. Die Wahrscheinlichkeit für
kurzfristige Ereignisse its in der Tat sehr gering, sie ist aber nicht
null - und sie ist hinsichtlich unserer Observationsfähigkeiten mit
Unsicherheiten belastet.

Ein Überblick:
https://cneos.jpl.nasa.gov/sentry/

Um in einer absehbaren Zeit solchen Gefahren trotzen zu können,
sollten wir in der Tat *heute* Grundlagen schaffen - denn wie bei der
E-Mobilität bedarf es vor der Einführung eines Systems einer gewissen
Grundlagenforschung und ingenieurmäßigen Aufbereitung. Es wäre
sinnvoll, dies (in Anbetracht der Größe der Bedrohung) ausnahmsweise
mal *vor* deren Eintreten zu erledigen. ;->
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Robert Pecks
Gäbe es eine Globalisierung in dem Sinne, den *ich* mir wünschte, dann
könnten alle Nationen dieser Welt ihr Waffenpotential sowie ihr
digitales know how bündeln und einsetzen.
Ich fänd's fehlgeleitet, wenn die Welt ihre Anstrengungen jetzt
ausgerechnet darauf bündeln würde. Wir haben wirklich wichtigere
Probleme. Hunger, Krankheiten, Kriege, Armut, soziale Ungerechtigkeit,
Diktatoren ..
All diese von Dir angesprochenen Probleme haben wir unbestritten - und
alle sind vehemnt beklagenswert. Um aber solche globalen Probleme
lösen zu können, brauchen wir globale Einigkeit, die wir aber weder
haben, noch auf deren kurzfristige Einstellung wir hoffen können.

Eine globale Bedrohung *von außen* könnte diese Einigkeit in
erstaunlich kurzer Zeit bewirken, umso schneller, je konkreter jene
Bedrohung sich manifestiert.

Es wäre eine Situation wie beim Klimawandel - allerdings dann mit
realem Hintergrund.

Es wäre mir schon etwas wert, darauf in gewisser Weise vorbereitet zu
sein - ähnlich, wie ich für mich selbst auch derzeit einige Notvorräte
nebst Equipment vorhalte... ;-)

Schöne Grüße

Robert.
Arne Luft
2017-07-10 00:35:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Robert Pecks
"Wolfgang Schwanke" schrieb am Fri, 7 Jul 2017 10:52:42 +0200 in
Post by Wolfgang Schwanke
Die Wahrscheinlichkeit, dass in den nächsten paar Jahrhunderten ein
Einschlag droht, der größere Teile der Erde verwüsten würde, ist extrem
gering. Es muss nicht nächste Woche eine Lösung gefunden werden, aber
in 1 oder 2 Jahrtausenden wäre ganz günstig. Die bis dahin entwickelten
Möglichkeiten kann man in Ruhe abwarten.
Bei dieser Aussage wäre ich vorsichtiger.
Der nächste ist der hier:2012 TC4

"Der Asteroid wird im Oktober 2017 sehr nahe an der Erde vorbei
fliegen. Der minimale Abstand zwischen den Bahnen von Erde und
Asteroid entspricht dem 0,079fachen Abstand zwischen Erde und Mond,
also knapp 31.500 Kilometer....."


Mit ein bißchen Glück beglückwünscht er persönlich die Merkel zu ihrem
Wahlsieg und bereitet diesem Elend hieniden ein Ende. Aber soweit ich
es sehen kann, fliegt er vorbei und das unvermeidliche selbst
heraufbeschworene Unglück der Menschen nimmt seinen gewohnten Lauf.
Post by Robert Pecks
https://cneos.jpl.nasa.gov/sentry/
Die Dinger tauchen hier ja nicht erst auf, seitdem wir sie
registrieren können und vorher gab es diese Bedrohung nicht.

Daraus folgt, es ist keine Bedrohung und hat Zeit, bis die Menschheit
technisch soweit ist, solche Brocken auf Kollisionskurs weit weg
bereits zerlegen zu können. Das kriegen die dann schon hin, glaub mir.

Wir haben andere Probleme vor uns, als Asteroiden abzuwehren.
Post by Robert Pecks
Um in einer absehbaren Zeit solchen Gefahren trotzen zu können,
sollten wir in der Tat *heute* Grundlagen schaffen
Nein, müssen wir nicht und können wir auch nicht. Das kann eine
Superzivilisation, wenn sie entstanden ist und bis dorthin fällt uns
auch nicht der Himmel auf den Kopf.

Eine existierende Superzivilisation besteht über Jahrmillionen und ist
deshalb am Fortbestehen ihres Planeten interessiert. Sie hat dann auch
die Mittel dazu. Wir hingegen können nur rumfantasieren und dabei eine
neue Legitimation für noch eine Gutmenschenerzwingungsdiktatur aka
Klimawandel ausdenken.
Post by Robert Pecks
Post by Wolfgang Schwanke
Ich fänd's fehlgeleitet, wenn die Welt ihre Anstrengungen jetzt
ausgerechnet darauf bündeln würde. Wir haben wirklich wichtigere
Probleme. Hunger, Krankheiten, Kriege, Armut, soziale Ungerechtigkeit,
Diktatoren ..
All diese von Dir angesprochenen Probleme haben wir unbestritten - und
alle sind vehemnt beklagenswert. Um aber solche globalen Probleme
lösen zu können, brauchen wir globale Einigkeit, die wir aber weder
haben, noch auf deren kurzfristige Einstellung wir hoffen können.
Die kommt nach und nach. Aber die Menschen müssen das alle selbst
wollen. Ein Held, ein Erlöser oder eine entsprechende Ideologie bringt
gar nichts. Die Leute müssen es erkennen, von sich aus einsehen und
dann selbst wollen.

Das ist wie mit pubertären Kindern. Denen fehlt das Gehirn zum
Erkennen richtigen Handelns, weil es umgebaut wird in dieser Zeit. Das
haben sie erst mit 24. So ähnlich ist das auch mit der Menschheit.

Wesentlich ist es, dass sie - die Menschheit - in dieser Zeit des
Umbaues nicht vom richtigen Weg (Freiheit, Fortschritt, etc.) abkommt
und sich nicht einer Selbstmordideologie anschließt, die irgendwelche
Verführer postulieren, wie das manche junge Leute mit dem IS machten.

Asteroide sind da absolut nachrangig.
Post by Robert Pecks
Eine globale Bedrohung *von außen* könnte diese Einigkeit in
erstaunlich kurzer Zeit bewirken, umso schneller, je konkreter jene
Bedrohung sich manifestiert.
Der Kim Jung Un wäre dann der richtige Mann, die Sache in den Griff zu
kriegen. :-)

Ich bin zur Zeit noch gegen eine globale Einheit, weil sie kreatives
Potenzial vernichten würde, das dringend gebraucht wird. Eine Batterie
mit Null Volt Spannung kann keine Energie liefern. Siehst du an der
Merkel-SED und ihrer Stillstandsphilosophie.
Post by Robert Pecks
Es wäre eine Situation wie beim Klimawandel - allerdings dann mit
realem Hintergrund.
Fehlt nur noch der Erlöser.
Post by Robert Pecks
Es wäre mir schon etwas wert, darauf in gewisser Weise vorbereitet zu
sein - ähnlich, wie ich für mich selbst auch derzeit einige Notvorräte
nebst Equipment vorhalte... ;-)
Das kannst du gerne machen. Vielleicht nutzen sie dir was, wenn
andere, politisch verursachte Katastrophen über uns hereinbrechen.
Jens Mander
2017-07-11 21:10:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Post by Robert Pecks
Um in einer absehbaren Zeit solchen Gefahren trotzen zu können,
sollten wir in der Tat *heute* Grundlagen schaffen
Nein, müssen wir nicht und können wir auch nicht. Das kann eine
Superzivilisation, wenn sie entstanden ist und bis dorthin fällt uns
auch nicht der Himmel auf den Kopf.
Sich über Asteroideneinschläge den Kopf zu zerbrechen, fällt für mich
ebenfalls in die Kategorie "zu viele Filme geguckt".

Übrigens: Ging die Lösung nicht so? Kleine Brocken sind nicht so
schlimm. Große Brocken sehen wir früh und eine kleine Bahnablenkung ist
daher effektiv.
Post by Arne Luft
Eine existierende Superzivilisation besteht über Jahrmillionen und ist
deshalb am Fortbestehen ihres Planeten interessiert. Sie hat dann auch
die Mittel dazu. Wir hingegen können nur rumfantasieren und dabei eine
neue Legitimation für noch eine Gutmenschenerzwingungsdiktatur aka
Klimawandel ausdenken.
Wann ist das mit deiner Superzivilisation nochmal so weit?
Post by Arne Luft
Die kommt nach und nach. Aber die Menschen müssen das alle selbst
wollen. Ein Held, ein Erlöser oder eine entsprechende Ideologie bringt
gar nichts. Die Leute (...)
"Die Leute" sind ökonomisch und militärisch demnächst nicht mehr
relevant. Ob man sie dann noch wählen lassen will, ist zumindest
fraglich. Oder beschränkst du dich bei deinen Ausführungen nur auf Leute
mit Mitbestimmungsrecht - egal, wie wenige das sein mögen?
Post by Arne Luft
Wesentlich ist es, dass sie - die Menschheit - in dieser Zeit des
Umbaues nicht vom richtigen Weg (Freiheit, Fortschritt, etc.) abkommt
und sich nicht einer Selbstmordideologie anschließt, die irgendwelche
Verführer postulieren, wie das manche junge Leute mit dem IS machten.
Doch, Selbstmordideologie. Siehst du es denn wirklich nicht kommen? Zwei
Waffensysteme irgendwelcher normaler heutiger Militärmächte begegnen
sich auf dem Schlachtfeld. Eines wird (zB aus der Ferne) gesteuert,
eines entscheidet autonom. Welches wird wohl gewinnen? "Die Deutsche
Bank", so hörte ich vor über 10 Jahren (ähm im Fernsehen...), investiere
"zwei Drittel ihres Gewinns" in die neuesten Computer für automatischen
Börsenhandel. Die seien "eine Sekunde schneller", was die hohen Kosten
locker wieder reinhole. In zwanzig Jahren würde es auf deutschen Straßen
keine automatischen Taxis geben, antwortete mir hier neulich jemand. In
Amerika fahren sie aber schon und Bosch (oder so) plant es für nächstes
Jahr auch für Deutschland. Neulich hörte ich einen Vortrag vom Chief
Data Scientist der Firma Otto. Neuronale Netze verarbeiten dort heute
schon dynamisch den Clickstream (die Folge von Dingen, die du auf deren
Seite anklickst), um die nötigen Aktionen zu ergreifen, damit du etwas
kaufst. Dass du dich für schwer beeinflussbar hältst und gegen
Manipulation auf der Hut bist, berücksichtigt das System dabei bereits.

Die Selbstmordideologie besteht freilich nicht darin, dass jemand
suizidale Absichten hätte. Sie ergibt sich vielmehr aus dem ganz
normalen menschlichen Wunsch, sich oder der eigenen Gruppe einen Vorteil
zu verschaffen und übersieht dabei alle Risiken. Wenn im Labor deiner
Firma eine potenziell gefährliche KI geschaffen wurde, dann wird es dir
schwerfallen, sie nicht "nur einmal ganz kurz" zu benutzen, wenn der
Lohn dafür beinahe Allmacht ist.
Post by Arne Luft
Ich bin zur Zeit noch gegen eine globale Einheit, weil sie kreatives
Potenzial vernichten würde, das dringend gebraucht wird. Eine Batterie
mit Null Volt Spannung kann keine Energie liefern. Siehst du an der
Merkel-SED und ihrer Stillstandsphilosophie.
Versteh mich nicht falsch: Ich finde deine Supermenschheit absolut
erstrebenswert und halte sie für den Idealzustand. Leider ist so eine
Entwicklung völlig ausgeschlossen. Logisch unmöglich!
Post by Arne Luft
Post by Robert Pecks
Es wäre mir schon etwas wert, darauf in gewisser Weise vorbereitet zu
sein - ähnlich, wie ich für mich selbst auch derzeit einige Notvorräte
nebst Equipment vorhalte... ;-)
Das kannst du gerne machen. Vielleicht nutzen sie dir was, wenn
andere, politisch verursachte Katastrophen über uns hereinbrechen.
Ich hab mir zur Jahrtausendwende eine Waffe besorgt. Mein Nachbar hortet
nämlich auch für den Notfall. Ich gar nicht.
Arne Luft
2017-07-12 00:44:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Tue, 11 Jul 2017 23:10:24 +0200, Jens Mander
Post by Jens Mander
Post by Arne Luft
Post by Robert Pecks
Um in einer absehbaren Zeit solchen Gefahren trotzen zu können,
sollten wir in der Tat *heute* Grundlagen schaffen
Nein, müssen wir nicht und können wir auch nicht. Das kann eine
Superzivilisation, wenn sie entstanden ist und bis dorthin fällt uns
auch nicht der Himmel auf den Kopf.
Sich über Asteroideneinschläge den Kopf zu zerbrechen, fällt für mich
ebenfalls in die Kategorie "zu viele Filme geguckt".
Übrigens: Ging die Lösung nicht so? Kleine Brocken sind nicht so
schlimm. Große Brocken sehen wir früh und eine kleine Bahnablenkung ist
daher effektiv.
Die Lösung, welche eine zukünftige Superzivilisation anwenden wird,
sieht eine Desintegration oder Zerstäuben des anfliegenden Objektes
vor, wenn es nicht vorher abgelenkt werden kann.

Da einer solchen Superzivilisation im Laufe ihrer Existenz alle
Objekte früh genug bekannt sein werden, die sich der Erde annähern
könnten, werden die Probleme wahrscheinlich eher in gemütlicher Form
(also Bahnablenkung) gelöst werden.

Dieses Desintegrationsverfahren wird real auch bei der echten
interstellaren Raumfahrt angewendet, wenn Raumschiffe unterwegs auf
Teile treffen, mit denen sie kollidieren werden, weil sie bei ihrer
hohen Geschwindigkeit nicht mehr ausweichen können.
Post by Jens Mander
Post by Arne Luft
Eine existierende Superzivilisation besteht über Jahrmillionen und ist
deshalb am Fortbestehen ihres Planeten interessiert. Sie hat dann auch
die Mittel dazu. Wir hingegen können nur rumfantasieren und dabei eine
neue Legitimation für noch eine Gutmenschenerzwingungsdiktatur aka
Klimawandel ausdenken.
Wann ist das mit deiner Superzivilisation nochmal so weit?
800 Jahre von jetzt bis zum Ende der kriegerischen
Auseinandersetzungen und dann noch ein paar Jahrhunderte
Charakterumbildung der Menschen.

Weil es sich nicht mit Schulung oder Einpeitschen von Ideologie und
Verhaltensweisen machen läßt, dauert es eben solange, bis sich das in
der Gehirnentwicklung festgesetzt hat, was dazu benötigt wird.

Das diese Dinge dauern, siehst du an unsere Politikerkaste, die nix
anderes ist als Nachwehen der Aristokratie. Wenn du wissen willst, wie
europäische Aristokratie mit Europa umgegangen ist, empfehle ich
"Barbara Stollber-Rilinger - Maria Theresia.".

Da wird geschildert, dass der Hochadel damals mit Ländern umging wie
mit Küchenutensilien in ihrem Haus. Genau dasselbe macht die
nichtgewählte EU-Bürokratie und unsere Gutmenschenclique auch. Deshalb
gibt es Brexit, Trump. etc.

Also das dauert alles länger, als es sich aussprechen läßt. Das ist
nunmal so mit Menschen und Völkern.
Post by Jens Mander
Post by Arne Luft
Die kommt nach und nach. Aber die Menschen müssen das alle selbst
wollen. Ein Held, ein Erlöser oder eine entsprechende Ideologie bringt
gar nichts. Die Leute (...)
"Die Leute" sind ökonomisch und militärisch demnächst nicht mehr
relevant.
Wenn du ein mechanisches Huhn Eier legen läßt, kommen da nur Kapseln
gefüllt mit Zahnrädern und Schrauben raus. Deshalb kannst du dir AI
anschminken. Die kann Menschen nicht ersetzen und das wissen die
Menschen, bis es soweit ist, das AI funktionieren könnte.
Post by Jens Mander
Ob man sie dann noch wählen lassen will, ist zumindest
fraglich. Oder beschränkst du dich bei deinen Ausführungen nur auf Leute
mit Mitbestimmungsrecht - egal, wie wenige das sein mögen?
AI ist SiFi.
Post by Jens Mander
Post by Arne Luft
Wesentlich ist es, dass sie - die Menschheit - in dieser Zeit des
Umbaues nicht vom richtigen Weg (Freiheit, Fortschritt, etc.) abkommt
und sich nicht einer Selbstmordideologie anschließt, die irgendwelche
Verführer postulieren, wie das manche junge Leute mit dem IS machten.
Doch, Selbstmordideologie. Siehst du es denn wirklich nicht kommen?
Selbstmordideologie bedeutet bei mir Verhinderung der Entwicklung und
Förderung des Stillstandes. Oder mit Freud ausgedrückt: Tantalos, die
Todessüchtigen, welche das Leben, den Eros, vernichten wollen.

Diese Todessüchtigen verhalten sich wie gelöste Feststoffe in einer
Flüssigkeit. Kalk im Wasser zB. Wenn das Wasser erhitzt wird, fällt
das Zeug aus und bleibt zurück (Wasserkessel verkalkt), nachdem alles
flüssige Wasser in den Dampfzustand übergegangen ist.

Um das zu verhindern, wollen die Tantalisten verhindern, dass das
Wasser verdampfen kann. Das ist identisch mit dem obengenannten
Stillstand.

Dieser Stillstand führt automatisch früher oder später zu einem
Untergang der betroffenen planetaren Zivilisation durch einen globalen
totalen ABC-Krieg.

Deshalb gibt es sogar dann noch Auseinandersetzungen, wenn die
Friedensphase vor dem Übergang zur Superzivilisation begonnen hat. In
der Superzivilisation gibt es keine Tantalisten (Todessüchtige), weil
sie von ihrer meta-physischen Zusammensetzung diesen Übergang nicht
schaffen, genauso wie zB Kalziumcarbonat ausfällt und nicht mit dem
Wasser verdampft (destilliertes Wasser ist frei von Verunreinigungen
durch gelöste Feststoffe).

Alle Menschen, die nicht zu den Todessüchtigen gehören und vor dem
Übergang lebten, nehmen an diesem Übergang teil und bekommen eine
sichere Chance, die nächste Stufe zu erreichen. Deswegen ist es nicht
falsch, jetzt für Freiheit und Fortschritt zu sein, auch wenn der
Übergang außerhalb der erwartbaren biologischen Lebensdauer der
Menschen liegt.

Es ist letztlich eine große Gemeinschaftssache über Zeit und Raum.
Es ist ganz einfach, wenn man weiß, auf welcher Seite es zu stehen
gilt. Jeder normale Mensch kann das nahezu intuitiv erfassen.
Post by Jens Mander
Zwei
Waffensysteme irgendwelcher normaler heutiger Militärmächte begegnen
sich auf dem Schlachtfeld.
Der nächste Krieg beginnt mit einem Überfall Russland's auf
Westeuropa. Die Russen werden noch diesseits des Rheines in D durch
ABC-Waffen gestoppt. 1/3 der Bevölkerung kommt um.

Anschließend gehen die noch lebenden Menschen mit Holzknüppeln, etc.
daran, die noch lebenden russischen Soldaten zu eliminieren.

Glaubst du, dass nach so einem Schlag noch irgendwelche Anlagen Waffen
und Nachschub produzieren, transportieren oder sich fernsteuern
lassen?
Post by Jens Mander
Eines wird (zB aus der Ferne) gesteuert,
eines entscheidet autonom. Welches wird wohl gewinnen?
Wer in der Lage ist, flächendeckend Neutronenbomben zu schmeißen.
Post by Jens Mander
"Die Deutsche
Bank", so hörte ich vor über 10 Jahren (ähm im Fernsehen...), investiere
"zwei Drittel ihres Gewinns" in die neuesten Computer für automatischen
Börsenhandel. Die seien "eine Sekunde schneller", was die hohen Kosten
locker wieder reinhole.
Gibt es den simplen Börsenhandel noch? Kannst du bei deiner Bank eine
Order geben oder lehnen die das inzwischen ab, weil sie mit der
Deutschen Bank nicht mithalten können?
Post by Jens Mander
In zwanzig Jahren würde es auf deutschen Straßen
keine automatischen Taxis geben, antwortete mir hier neulich jemand.
Da hat er recht.
Post by Jens Mander
Neulich hörte ich einen Vortrag vom Chief
Data Scientist der Firma Otto. Neuronale Netze verarbeiten dort heute
schon dynamisch den Clickstream (die Folge von Dingen, die du auf deren
Seite anklickst), um die nötigen Aktionen zu ergreifen, damit du etwas
kaufst. Dass du dich für schwer beeinflussbar hältst und gegen
Manipulation auf der Hut bist, berücksichtigt das System dabei bereits.
Trotzdem ist das System letztlich dumm und unkreativ. Das kann ich
nahezu täglich selbst beobachten. Ist schon lustig, wenn mir nach
einem online-Waschmaschinenkauf wochenlang Waschmaschinen angeboten
werden, wenn ich das Portal erneut namentlich betrete.

Die Welt ist nicht so simpel, wie sie sich die, die sie gerne simpel
hätten, um ihre algorhythmischen Ansichten realisieren zu können,
gerne zurechtreden.

Siehst du am Schulz-Hype. Wer will schon eine wandelnden Klobürste,
die tatsächlich in Rezitation der Mohammedanerideologieverteidiger
behauptet, wer gewalttätig sei, sei kein Linker, weil die Linken alle
den Frieden wollen, als Bundeskanzler.
Post by Jens Mander
Die Selbstmordideologie besteht freilich nicht darin, dass jemand
suizidale Absichten hätte.
Siehe dazu weiter oben.
Post by Jens Mander
Sie ergibt sich vielmehr aus dem ganz
normalen menschlichen Wunsch, sich oder der eigenen Gruppe einen Vorteil
zu verschaffen und übersieht dabei alle Risiken.
Da verwechselst du was. Das hat mit Tantalos überhaupt nichts zu tun.

Es ist ein Unterschied, ob ich ein bessere Auto konstruiere oder ob
ich jeden, der ein besseres Auto als meines konstruieren will,
abknallen lasse.
Post by Jens Mander
Wenn im Labor deiner
Firma eine potenziell gefährliche KI geschaffen wurde,
Das ist SiFi. Früher waren es fliegende Dämonen. Im 19.Jahrhundert
waren es seltsame, aus Glühbirnen und Spulen zusammengebaute Geräte,
die mal locker die Physik außer Kraft setzen konnten und heute ist AI.

Das ist die profane Überhebung der jeweils aktuellen Technologien.
Post by Jens Mander
dann wird es dir
schwerfallen, sie nicht "nur einmal ganz kurz" zu benutzen, wenn der
Lohn dafür beinahe Allmacht ist.
Jeder, der auf den Atomknopf drücken kann, spürt das und dummerweise
werden ein paar von den als "grundsätzlich Friedfertigen" Bezeichneten
dem Gefühl nachgeben und draufdrücken.
Post by Jens Mander
Post by Arne Luft
Ich bin zur Zeit noch gegen eine globale Einheit, weil sie kreatives
Potenzial vernichten würde, das dringend gebraucht wird. Eine Batterie
mit Null Volt Spannung kann keine Energie liefern. Siehst du an der
Merkel-SED und ihrer Stillstandsphilosophie.
Versteh mich nicht falsch: Ich finde deine Supermenschheit absolut
erstrebenswert und halte sie für den Idealzustand. Leider ist so eine
Entwicklung völlig ausgeschlossen. Logisch unmöglich!
Das ist der Unterschied zwischen sich was ausdenken und etwas wissen.

Man kann es nicht mit dem heutigen Wissen logisch erkennen oder
verstehen. Aber das ist eben das Schicksal der zeitgebundenen
Lebewesen. Denk mal darüber nach, was Cäsar zum TGV gesagt hätte, wenn
ihm das ein Zeitreisender verkündet hätte, bevor er nach Gallien
aufbrach? Oder der Maria Theresia.

Btw, du mußt mir nicht glauben. Ich suche keine Anhänger für eine
Sekte oder sowas. Du kannst gerne mit deiner AI glücklich werden.
Post by Jens Mander
Post by Arne Luft
Post by Robert Pecks
Es wäre mir schon etwas wert, darauf in gewisser Weise vorbereitet zu
sein - ähnlich, wie ich für mich selbst auch derzeit einige Notvorräte
nebst Equipment vorhalte... ;-)
Das kannst du gerne machen. Vielleicht nutzen sie dir was, wenn
andere, politisch verursachte Katastrophen über uns hereinbrechen.
Ich hab mir zur Jahrtausendwende eine Waffe besorgt. Mein Nachbar hortet
nämlich auch für den Notfall. Ich gar nicht.
Da sag ich mal nix dazu. :-)
Arne Luft
2017-07-12 03:12:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 12 Jul 2017 02:44:26 +0200, Arne Luft
Post by Arne Luft
Wenn du ein mechanisches Huhn Eier legen läßt, kommen da nur Kapseln
gefüllt mit Zahnrädern und Schrauben raus. Deshalb kannst du dir AI
anschminken.
a_b_schminken muß es heißen.

-> Deshalb kannst du dir AI abschminken.
Post by Arne Luft
Oder mit Freud ausgedrückt: Tantalos, die
Todessüchtigen, welche das Leben, den Eros, vernichten wollen.
Thanatos heißt er. Thanatos. THANATOS !!

Ok, ich hab's.
Carsten Thumulla
2017-07-12 05:45:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
800 Jahre von jetzt bis zum Ende der kriegerischen
Auseinandersetzungen und dann noch ein paar Jahrhunderte
Charakterumbildung der Menschen.
Weil es sich nicht mit Schulung oder Einpeitschen von Ideologie und
Verhaltensweisen machen läßt, dauert es eben solange, bis sich das in
der Gehirnentwicklung festgesetzt hat, was dazu benötigt wird.
Du machst grundlegende Denkfehler, und zwar sehr viele.

Die Entwicklung wird so weitergehen wie bisher. Die stärkste Ideologie
oder Religion wird sich durchsetzen und sich dann in die Köpfe ihrer
Sklaven einpeitschen.


ct
Arne Luft
2017-07-12 06:45:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 12 Jul 2017 07:45:33 +0200, Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Post by Arne Luft
800 Jahre von jetzt bis zum Ende der kriegerischen
Auseinandersetzungen und dann noch ein paar Jahrhunderte
Charakterumbildung der Menschen.
Weil es sich nicht mit Schulung oder Einpeitschen von Ideologie und
Verhaltensweisen machen läßt, dauert es eben solange, bis sich das in
der Gehirnentwicklung festgesetzt hat, was dazu benötigt wird.
Du machst grundlegende Denkfehler, und zwar sehr viele.
Da irrst du. Ich denke mir nichts aus. Ich weiß. Ich muß mir nur das
eine oder andere zusammensuchen, weil ich keinen Zugang zum
Originaldrehbuch habe.
Post by Carsten Thumulla
Die Entwicklung wird so weitergehen wie bisher.
Noch 800 Jahre und dann kommt etwas, was wir noch nie hatten seit dem
Beginn der Zivilisation in Sumer: Frieden und allgemeine vernünftige
Entwicklung auf ein bekanntes erreichbares Ziel hin mit Methoden, die
funktionieren und die Leute wollen das dann auch.
Post by Carsten Thumulla
Die stärkste Ideologie
oder Religion wird sich durchsetzen
Das ist so was ähnliches wie Malthusianismus: Aus der Vergangenheit
über die Gegenwart auf die Ewigkeit hochrechnen unter Ausschluß von
Entwicklungen.
Post by Carsten Thumulla
und sich dann in die Köpfe ihrer Sklaven einpeitschen.
Wir stehen momentan vor einer Gabelung in der Geschichte vergleichbar
der nach dem Ende des Römischen Reiches und der Völkerwanderung.

Damals ging das Zeitalter der Vielgötterei zu Ende und es begann das
der auf Ethik gegründeten religiös fundierten Ideologien.

Diese Phase geht derzeit zu Ende, weil sich die blinde Gläubigkeit an
einen Erlöser erledigt hat. Wir brauchen mehr als Glauben und Beten in
Zukunft, weil wir wissen wollen. Die Zeiten ändern sich mit dem
Fortschritt.

Das religiöse Bedürfnis bleibt grundsätzlich vorhanden, nur die
Erklärung und die Konsequenzen daraus ändern sich, weil wir der wahren
Grundlage näher kommen.


Deine Vorstellung von einer ewigen Wiederholung dessen, was wir
kennen, ist falsch. Das geht zu Ende und dann kommen 100 bis 500 Mill.
Jahre Superzivilisation. Solange es die Sonne eben zuläßt.
Carsten Thumulla
2017-07-12 07:24:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
On Wed, 12 Jul 2017 07:45:33 +0200, Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Post by Arne Luft
800 Jahre von jetzt bis zum Ende der kriegerischen
Auseinandersetzungen und dann noch ein paar Jahrhunderte
Charakterumbildung der Menschen.
Weil es sich nicht mit Schulung oder Einpeitschen von Ideologie und
Verhaltensweisen machen läßt, dauert es eben solange, bis sich das in
der Gehirnentwicklung festgesetzt hat, was dazu benötigt wird.
Du machst grundlegende Denkfehler, und zwar sehr viele.
Da irrst du. Ich denke mir nichts aus. Ich weiß. Ich muß mir nur das
eine oder andere zusammensuchen, weil ich keinen Zugang zum
Originaldrehbuch habe.
Woher weißt Du das?
Selbstverständlich walten die Gesetze weiter, die uns bis hier brachten.
Dabei ist Konkurrenz um Ressourcen UNAUSWEICHLICH. Dieser Kampf wird
weitergehen. Es mag sein, daß eine Ideologie oder Religion siegt. Diese
wird aber, weil sie grundsätzlich die Orientierung fehlleitet, auch
wieder zerfallen. Aber sie wird inzwischen ihre Sklaven ausbeuten,
unterdrücken und programmieren -- wie es alle anderen machten.
Post by Arne Luft
Post by Carsten Thumulla
Die Entwicklung wird so weitergehen wie bisher.
Noch 800 Jahre und dann kommt etwas, was wir noch nie hatten seit dem
Beginn der Zivilisation in Sumer: Frieden und allgemeine vernünftige
Entwicklung auf ein bekanntes erreichbares Ziel hin mit Methoden, die
funktionieren und die Leute wollen das dann auch.
Nein, kommt nicht! Wenn ein System siegt wird es an seinen eigenen
Fehlorientierungen zugrundegehen.
Post by Arne Luft
Post by Carsten Thumulla
Die stärkste Ideologie oder Religion wird sich durchsetzen
Das ist so was ähnliches wie Malthusianismus: Aus der Vergangenheit
über die Gegenwart auf die Ewigkeit hochrechnen unter Ausschluß von
Entwicklungen.
Ich sehe die Entwicklung. Sie zu verstehen würde sich lohnen. Es ist
aber keiner dazu bereit.
Malthus sah die Fortschritte in der Ernährung nicht. Der große Schub kam
nach ihm! Du beurteilst AUCH DAS falsch.
Post by Arne Luft
Post by Carsten Thumulla
und sich dann in die Köpfe ihrer Sklaven einpeitschen.
Wir stehen momentan vor einer Gabelung in der Geschichte vergleichbar
der nach dem Ende des Römischen Reiches und der Völkerwanderung.
Nein, auch die Geschichte verlief kontinuierlich, jedenfalls die
Entwicklung von Wirtschaft und Technik.
Post by Arne Luft
Damals ging das Zeitalter der Vielgötterei zu Ende und es begann das
der auf Ethik gegründeten religiös fundierten Ideologien.
95% aller Menschen sind religiös, glauben an einen Gott, an Götter, an
Geister, an ein Ideal, das alle selig macht.
Post by Arne Luft
Diese Phase geht derzeit zu Ende, weil sich die blinde Gläubigkeit an
einen Erlöser erledigt hat. Wir brauchen mehr als Glauben und Beten in
Zukunft, weil wir wissen wollen. Die Zeiten ändern sich mit dem
Fortschritt.
Das wollen die Menschen nicht. Schon der Blick auf die
Entwicklungsgesetze oder gar ein Verstehen dieser, wird abgelehnt.
Die Zeiten ändern sich -- nicht:
<http://thumulla.com/home/mein_lieblingszitat.html>
Post by Arne Luft
Das religiöse Bedürfnis bleibt grundsätzlich vorhanden, nur die
Erklärung und die Konsequenzen daraus ändern sich, weil wir der wahren
Grundlage näher kommen.
Das Bedürfnis bleibt. Eine wahre Grundlage zu erkennen wird schon
abgelehnt. Das ist die Erkenntnis aus der Ablehnung meiner Forderungen
in meinem Buch.
Post by Arne Luft
Deine Vorstellung von einer ewigen Wiederholung dessen, was wir
kennen, ist falsch.
Nein, die Grundlagen der Entwicklung sind konstant. Es muß Energieumsatz
sein, es muß Effizienz sein, es muß Information rein, ausgehende
Information muß verfälscht sein, es muß Fortpflanzung sein...
Post by Arne Luft
Das geht zu Ende und dann kommen 100 bis 500 Mill.
Jahre Superzivilisation. Solange es die Sonne eben zuläßt.
Blödsinn
Im Kommunismus?
Es sind viel zu viele Idiotien unterwegs, als daß Vernunft einkehrt.
Vernunft ist erstmal der Selbsterhalt, also das, was der deutschen
Bevölkerung durch 70 Jahre Volksverhetzung durch die Alliierten
ausgetrieben wurde. Das Selbstmordprogramm wurde in Gang gesetzt.


Carsten
--
Dummheit ist nachhaltig
Paul
2017-07-05 21:19:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jens Mander
Post by Lars Wilhelm
Mein Gott, Du willst allen ernstes mit ner Fantasyserie argumentieren?
Dümmer gehts doch nimmer.
Menschen kommunizieren schon seit Längerem mittels Referenz auf
kulturelle Werke. Dass du dich dieser Fertigkeit nicht zu bedienen
weißt, ist eben Pech für dich.
Post by Lars Wilhelm
Keine Sorge, Sie werden Dich holen nicht mich,.
* * *
Post by Lars Wilhelm
Wie schon ein anderer anmerkte: Lerne, Namen richtig zu schreiben.
Du darfst die Verwendung von Sprache durch andere erst kritisieren, wenn
du selbst sie einigermaßen beherrscht. Im Übrigen ist deine Forderung
typisch für Hauptschüler wie dich. Du darfst dich gerne damit
auseinandersetzen, ob jemand einen Namen richtig geschrieben hat.
Versteh aber bitte, dass das nur in deiner kleinen Welt von Belang ist.
Post by Lars Wilhelm
Danach könnte man anfangen, sich mit deinen wirren Thesen auseinander zu setzen.
Ich wüsste nicht, wie Arne davon profitieren könnte, wenn du dich mit
seinen Ideen auseinandersetzt. Du verfügst weder über geeignete Mittel,
noch über seine Verständnisfähigkeit.
ROFL!!! Der war jetzt echt gut, Du schuldest mir eine
Bildschirmreinigung! Arne und Verstädnisfähigkeit! Ich hau mich wech!
Arne ist nichts weiter als ein verklemmter seniler Spießer!
Post by Jens Mander
Post by Lars Wilhelm
Post by Arne Luft
Dümmer geht es doch gar nicht mehr.
Soweit sich das auf S. Hawking bezieht, trifft es ja zu: Dass der
Klimawandel die Erde alsbald in eine zweite Venus verwandeln könnte, ist
ausgeschlossen. Ein Protest deinerseits - ob ausdrücklich oder versteckt
in obiger Aussage - ist nicht nötig, da es dir offensichtlich an
Substanz mangelt, einen Beitrag zu leisten. Insofern kannst du dankbar
sein, dass Arne sich überhaupt mit dir befasst.
ROFL!!! Arne freut sich doch über jeden der ihn noch nicht im Filter hat.

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Carsten Thumulla
2017-07-04 06:01:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Wilhelm
"Gesunder Menschenverstand" existiert nicht.
so ist es
Post by Lars Wilhelm
Eine Ehe ist auch immer ein gegenseitiger Versorgungsvertrag.
Ja, nur, und deshalb hat ein Dritter nichts darin zu suchen. Noch dazu
einer, der die Vertragsbedingungen rückwärtig ändert. Die Sache geht nur
zwei Menschen etwas an. Sie sind dumm, wenn sie einen Dritten, den
Staat, da hineinnehmen.


Carsten
--
http://www.nichtlustig.de/toondb/090907.html
Peter Mayer
2017-07-04 06:43:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Post by Carsten Thumulla
Wenn der Begriff Ehe auf Schubkarren ausgedehnt wird, dann
darfst auch Du Deine Schubkarre heiraten.
Von wegen Schubkarren.
Als nächstes kämen Silikonpuppen dran.
Es muß sich nur eine Regierung finden, die "Ehe" entsprechend
definiert.
Eine Mehrheit im Parlament, in der Legislative, nicht in der Regierung.
Das nennt sich Gewaltenteilung.
Post by Arne Luft
Solche Dinge wie gesunder Menschenverstand interessiert
bekanntlich mittlerweile nicht mehr.
Du musst nur die richtigen Leute wählen. Nein ich glaube nicht, dass
plötzlich 300 gewählte Personen durchdrehen und nur noch Unsinn
beschließen, da ist die Gefahr bei diktatorischen Systemen viel größer.
Ich wäre nicht wirklich überrascht, wenn jemand wie Kim Jong-un eine Ehe
mit einer Schubkarre erlauben würde. Allerdings wäre ich das bei Trump
auch nicht, dort würde allerdings das Parlament diese Sache stoppen. Das
ist der Vorteil einer Demokratie, nicht alle Leute sind gleichzeitig
bekloppt.
Post by Arne Luft
Btw, ich habe nichts gegen gleichgeschlechtliche, halbanimale, oder
sonstige Lebensgemeinschaften. Wer mag, kann sich mit einer Milchkuh
zusammentun, wenn er sich in sie verliebt hat.
Aber eine Ehe, die auf den biologischen Fortbestand einer Gesellschaft
und ihrer Weltanschauung zielt, ist das nicht.
Ich war und bin auch gegen den Begriff Ehe für gleichgeschlechtliche
Partnerschaften, das ändert aber nichts daran, dass man die Kirche im
Dorf lassen soll und nicht plötzlich jeden Unsinn behaupten und glauben
soll.
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Diese Definition der Ehe hat es allerdings auch noch nie gegeben.

Gruß Peter
U***@web.de
2017-07-04 07:12:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Diese Definition der Ehe hat es allerdings auch noch nie gegeben.
Sag das nicht. Die kath. Kirche soll recht nahe dranliegen.

Gruß, ULF
Peter Mayer
2017-07-04 09:35:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Diese Definition der Ehe hat es allerdings auch noch nie gegeben.
Sag das nicht. Die kath. Kirche soll recht nahe dranliegen.
Das stimmt allerdings.

Gruß Peter
Carsten Thumulla
2017-07-04 14:30:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Eine Mehrheit im Parlament, in der Legislative, nicht in der Regierung.
Das nennt sich Gewaltenteilung.
Eine Mehrheit nennt sich Gewaltenteilung.

Wieder die Pillen verwechselt?
Post by Peter Mayer
Du musst nur die richtigen Leute wählen. Nein ich glaube nicht, dass
plötzlich 300 gewählte Personen durchdrehen und nur noch Unsinn
beschließen, da ist die Gefahr bei diktatorischen Systemen viel größer.
Es drehen noch viel mehr durch


ct
Peter Mayer
2017-07-04 18:11:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Peter Mayer
Eine Mehrheit im Parlament, in der Legislative, nicht in der Regierung.
Das nennt sich Gewaltenteilung.
Eine Mehrheit nennt sich Gewaltenteilung.
Nein, lerne lesen.
Post by Carsten Thumulla
Post by Peter Mayer
Du musst nur die richtigen Leute wählen. Nein ich glaube nicht, dass
plötzlich 300 gewählte Personen durchdrehen und nur noch Unsinn
beschließen, da ist die Gefahr bei diktatorischen Systemen viel größer.
Es drehen noch viel mehr durch
Das sind keine Verschwörungstheoretiker

Gruß Peter
Arne Luft
2017-07-04 16:08:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Diese Definition der Ehe hat es allerdings auch noch nie gegeben.
Können in D Geschwister eine Ehe eingehen, um das ererbte Vermögen der
Eltern zusammenzuhalten?

Warum gibt es seit altersher weltweit einen Vorbehalt gegen
Geschwisterehen im Rahmen des Inzesttabus? Irren die alle, weil Bumsen
und Ehe nichts miteinander zu tun haben.



Warum gilt

https://de.wikipedia.org/wiki/Vollzug_der_Ehe

"Der Vollzug der Ehe (auch Ehevollzug) gehört in der
christlich-abendländischen Tradition nach der Trauung zur Schließung
einer Ehe und bezeichnet den ersten Geschlechtsverkehr nach der
Trauung.....Auch heute gilt der Nichtvollzug im katholischen Recht als
eine Voraussetzung für ein Eheauflösungsverfahren, wenn nach der
Heirat kein Geschlechtsverkehr (Ehevollzug) stattgefunden hat
(Nichtvollzugsverfahren)..."


Alles Idioten was die vergangenen 50.000 Jahre gelebt hat, wie wir
heute wissen, ne. Oder ist es eher umgekehrt?
Peter Mayer
2017-07-04 18:26:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Diese Definition der Ehe hat es allerdings auch noch nie gegeben.
Können in D Geschwister eine Ehe eingehen, um das ererbte Vermögen der
Eltern zusammenzuhalten?
Nein, die Gefahr von Erbschäden ist zu groß

Trotzdem hat es Deine Definition der Ehe nie gegeben. Sie würde z.B.
bedeuten, dass nur Personen heiraten dürfen, die Kinder bekommen wollen
und/oder die auch Kinder bekommen können. Die Heirat eines impotenten
Mannes oder einer Frau jenseits von ca. 45 Jahren wäre nach Deiner
Definition z.B. verboten.
Post by Arne Luft
Warum gilt
https://de.wikipedia.org/wiki/Vollzug_der_Ehe
"Der Vollzug der Ehe (auch Ehevollzug) gehört in der
Ich habe nichts gegen eine Definition der Ehe als Gemeinschaft von Mann
und Frau. Du musst mich nicht dazu überzeugen.
Post by Arne Luft
Alles Idioten was die vergangenen 50.000 Jahre gelebt hat, wie wir
heute wissen, ne. Oder ist es eher umgekehrt?
Die Vorstellungen von Ehe waren in den vergangenen 50.000 Jahren fast
immer anders als der deutsche Ehebegriff, wie er noch letzte Woche
gegolten hat, z.B. Polygamie, Ehe unter Verwandten.

Gruß Peter
Arne Luft
2017-07-04 19:48:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Diese Definition der Ehe hat es allerdings auch noch nie gegeben.
Können in D Geschwister eine Ehe eingehen, um das ererbte Vermögen der
Eltern zusammenzuhalten?
Nein, die Gefahr von Erbschäden ist zu groß
Sie dürfen gemäß Gesetz nicht miteinander bumsen. Was hat das mit der
Zugewinngemeinschaft Ehe neuer Definition zu tun?

Also, warum ist es Geschwistern verboten, eine gezielt sex- und
kinderlose Ehe als Zugewinngemeinschaft einzugehen?
Post by Peter Mayer
Trotzdem hat es Deine Definition der Ehe nie gegeben. Sie würde z.B.
bedeuten, dass nur Personen heiraten dürfen, die Kinder bekommen wollen
und/oder die auch Kinder bekommen können.
So war das aber mal.
Post by Peter Mayer
Die Heirat eines impotenten
Mannes oder einer Frau jenseits von ca. 45 Jahren wäre nach Deiner
Definition z.B. verboten.
Was spricht dagegen? Warum soll der Rest einer Volksgemeinschaft
(Nation) Menschen, die nichts für den Fortbestand der
Volksgemeinschaft tun wollen, dieselben Vergünstigungen geben, wie
jenen, die es tun?

Alleinstehende haben höhere Steuern zu zahlen. Weshalb? Weil sie keine
Frau|Mann durchfüttern wollen?

Ich kenne sehr gut verdienende alleinstehende Frauen, die sich einen
Bumser in der Firma halten. Der hat irgendeinen Job (Packer, Fahrer,
etc.) und sie selber zahlen Steuern als Alleinstehende. Kinderwunsch
besteht nicht.

So sollte das sein. Da braucht es keine Ehe dazu, damit Leute, die
folgenlos miteinander bumsen wollen und sich dieses ständige Rumsuchen
sparen möchten, es miteinander können.

Alles andere kann auch ohne Steuervergünstigung untereinander geregelt
werden, solange nicht der Mohammedanismus als Vorbild dient.
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Warum gilt
https://de.wikipedia.org/wiki/Vollzug_der_Ehe
"Der Vollzug der Ehe (auch Ehevollzug) gehört in der
Ich habe nichts gegen eine Definition der Ehe als Gemeinschaft von Mann
und Frau. Du musst mich nicht dazu überzeugen.
Es geht aber um den nächsten Schritt: Zusammenleben, um Steuern zu
sparen, ist zuwenig.
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Alles Idioten was die vergangenen 50.000 Jahre gelebt hat, wie wir
heute wissen, ne. Oder ist es eher umgekehrt?
Die Vorstellungen von Ehe waren in den vergangenen 50.000 Jahren fast
immer anders als der deutsche Ehebegriff, wie er noch letzte Woche
gegolten hat, z.B. Polygamie, Ehe unter Verwandten.
Das stimmt für große Teile der Welt. Es gibt aber zwei Unterschiede:

1. Es ging immer auch um Kinder

2. Im christlich-abendländische Europa nach dem Untergang Roms wurde
ganz gezielt die Clanerei bekämpft und die Familie (Mann, Frau,
Kinder) in den Mittelpunkt gestellt.

Diese Veränderung wurde ganz bewußt von den franko-gallischen
Herrschern unter Benutzung der christlichen Kirche als Ersatz für die
Sorge um die Ahnen, die bis dato als Grund für die Clanwirtschaft
herhalten mußte, bewirkt und durchgesetzt. *)

Wenn du mit Polygamie und Cousinenheiraten (Clanwirtschaft) kommst,
dann stehst du nicht auf den Boden der westlichen Werte und dem
überwiegenden Teil der Menschheit.

Ehe unter Verwandten wurde bei den Naturvölkern durch extreme
Traditionen vermieden. Wer zu jenen oder sellen Totem gehörte, durfte
den oder die nicht heiraten. Es ging also immer um Inzestvermeidung.

Cousinenehen sind typisch für Clangeselllschaften mit den Folgen, die
du nun auch bei uns durch die Mohammedaner erleben kannst. Weil viele
nicht verstehen, woher das kommt und weshalb es schlecht ist, glauben
unsere dummen Gutmenschen, das sie das diesen Feinden der Freiheit aus
Toleranz schuldig seien.


*) Kannst du nachlesen bei
Bernhard Jussen - Die Franken: Geschichte, Gesellschaft, Kultur
Taschenbuch – 10. März 2014

Da steht auch drin, dass es im aristokratischen Europa später
Tendenzen gab, dass wieder zu ändern, um die Macht der führenden
Sippen durch Abgernzung zu stärken. Aber es hat nicht geklappt. Der
Widerstand war stärker.
Peter Mayer
2017-07-05 06:56:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Diese Definition der Ehe hat es allerdings auch noch nie gegeben.
Können in D Geschwister eine Ehe eingehen, um das ererbte Vermögen der
Eltern zusammenzuhalten?
Nein, die Gefahr von Erbschäden ist zu groß
Sie dürfen gemäß Gesetz nicht miteinander bumsen. Was hat das mit der
Zugewinngemeinschaft Ehe neuer Definition zu tun?
Welche Zugewinngemeinschaft Ehe neuer Definition? Wenn Du glaubst, mit
der Ehe für Homosexuelle vergangener Woche, wäre für die Homosexuellen
erstmals das Splitting eingeführt worden irrst Du Dich. Das Splitting
gilt für eingetragene Lebenspartnerschaften bereits seit 2001. Eine
Gleichbehandlung mit Ehepaaren galt auch für alle anderen Rechtsgebiete
z.B. das Erbrecht. Nur das Adoptionsrecht war unterschiedlich geregelt.
Post by Arne Luft
Also, warum ist es Geschwistern verboten, eine gezielt sex- und
kinderlose Ehe als Zugewinngemeinschaft einzugehen?
Weil der Staat grundsätzlich nicht regelt, ob man in der Ehe Kinder
bekommen muss, oder ob man keine Kinder bekommen darf, ansonsten
Tadition und kein Bedarf zur Neuregelung.
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Trotzdem hat es Deine Definition der Ehe nie gegeben. Sie würde z.B.
bedeuten, dass nur Personen heiraten dürfen, die Kinder bekommen wollen
und/oder die auch Kinder bekommen können.
So war das aber mal.
So war es nie. Es war immer Paaren, die keine Kinder bekommen konnten,
erlaubt, eine Ehe einzugehen.
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Die Heirat eines impotenten
Mannes oder einer Frau jenseits von ca. 45 Jahren wäre nach Deiner
Definition z.B. verboten.
Was spricht dagegen? Warum soll der Rest einer Volksgemeinschaft
(Nation) Menschen, die nichts für den Fortbestand der
Volksgemeinschaft tun wollen, dieselben Vergünstigungen geben, wie
jenen, die es tun?
Ehegattensplitting hat nichts mit Kinder bekommen zu tun. Historisch ist
es aus der Haushaltsbesteuerung des 19ten Jahrhunderts entstanden.
Ehegattensplitting geht davon aus, dass die Ehepartner eine steuerliche
Gemeinschaft bilden, in der Erwerb und Verbrauch der Ehegatten geteilt
werden.
Post by Arne Luft
Alleinstehende haben höhere Steuern zu zahlen. Weshalb? Weil sie keine
Frau|Mann durchfüttern wollen?
Alleinstehend zahlen keine höheren Steuern. Zwei Ehepartner, die beide
soviel wie ein Alleinstehender verdienen, zahlen jeder gleichviel
Steuern wie der Alleinstehende. Erst bei deutlich unterschiedlichen
Einkommen ergibt sich ein finanzieller Vorteil aus dem Splitting wegen
der Steuerprogression. Der Vorteil des Alleinstehenden ist, dass er bei
Erwerbslosigkeit vom Steuerzahler über Trandferleistungen alimentiert
wird. Der erwerbslose Ehepartner bekommt kein Geld vom Steuerzahler,
hier wird das gemeinsame Einkommen der Ehe angerechnet. Ehegatten müssen
gegenseitig einstehen.
Post by Arne Luft
Ich kenne sehr gut verdienende alleinstehende Frauen, die sich einen
Bumser in der Firma halten.
Du scheinst ein Problem mit der Sexualität im Allgemeinen und Frauen im
Besonderen zu haben.
Post by Arne Luft
Alles andere kann auch ohne Steuervergünstigung untereinander geregelt
werden, solange nicht der Mohammedanismus als Vorbild dient.
Auch der Islam hat nichts Neues eingeführt. Vielweiberei gab es bereits
lange vor Mohammed
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Ich habe nichts gegen eine Definition der Ehe als Gemeinschaft von Mann
und Frau. Du musst mich nicht dazu überzeugen.
Es geht aber um den nächsten Schritt: Zusammenleben, um Steuern zu
sparen, ist zuwenig.
Der Begriff der Ehe, als Keimzelle des Staates ist viel weiter als die
reine Betrachtung auf das Kinder bekommen. Auch das war er, nicht nur in
unserer westlichen Wertegemeinschaft, immer schon gewesen.
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Alles Idioten was die vergangenen 50.000 Jahre gelebt hat, wie wir
heute wissen, ne. Oder ist es eher umgekehrt?
Die Vorstellungen von Ehe waren in den vergangenen 50.000 Jahren fast
immer anders als der deutsche Ehebegriff, wie er noch letzte Woche
gegolten hat, z.B. Polygamie, Ehe unter Verwandten.
[...]
Wenn du mit Polygamie und Cousinenheiraten (Clanwirtschaft) kommst,
dann stehst du nicht auf den Boden der westlichen Werte und dem
überwiegenden Teil der Menschheit.
Du musst Dich festlegen, über was Du reden willst. Wenn Du über die
staatliche Ehe und das Ehegattensplitting reden willst, reden wir über
100 Jahre, wenn Du über die kirchliche Ehe reden willst, reden wir über
1000 Jahre, wenn Du über die westliche Wertegemeinschaft reden willst
reden wir über (vielleicht) einige tausend Jahre. Wenn Du aber oben
50.000 Jahre schreibst, dann geht das weit über die westliche
Wertegemeinschaft hinaus.

Gruß Peter
Arne Luft
2017-07-05 22:16:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Was spricht dagegen? Warum soll der Rest einer Volksgemeinschaft
(Nation) Menschen, die nichts für den Fortbestand der
Volksgemeinschaft tun wollen, dieselben Vergünstigungen geben, wie
jenen, die es tun?
Ehegattensplitting hat nichts mit Kinder bekommen zu tun.
Deshalb gehört dieser 1958 eingeführte Wählerstimmenkauf abgeschafft.
Post by Peter Mayer
Historisch ist
es aus der Haushaltsbesteuerung des 19ten Jahrhunderts entstanden.
Aber damals (1891) war es egal, weil es eine Einheitssteuer gab.

Erst ab 1920 gab es eine progressive Einkommenssteuer, weshalb 1925
die Zusammenveranlagung wieder aufgehoben wurde, weil sie Ehepaare
schlechter stellte.

Wiedereingeführt wurde sie 1934, um die Arbeitslosigkeit statistisch
zu verringern (viele Frauen fallen raus) und dann erneut 1958.
Post by Peter Mayer
Ehegattensplitting geht davon aus, dass die Ehepartner eine steuerliche
Gemeinschaft bilden, in der Erwerb und Verbrauch der Ehegatten geteilt
werden.
Es ist eine Nachbesserung der preußischen Zusammenlegung, weil später
die progressive Einkommenssteuer eingeführt wurde und der deutsche
Staat die Leute für sich gewinnen wollte.

Inzwischen ist es ein Bestandteil der indirekten Subvention von
Wählergruppen, auf die sich die Regierungen stützen und die sie nicht
vergraulen dürfen, wenn sie wiedergewählt werden wollen.

Das ist wie mit der Rentenversicherung. Sie dient dazu, die Leute beim
Staat zu halten und Revolutionen zu verhindern. Lies es bei Bismarck
nach.
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Alleinstehende haben höhere Steuern zu zahlen. Weshalb? Weil sie keine
Frau|Mann durchfüttern wollen?
Alleinstehend zahlen keine höheren Steuern.
Geh mal zu einem online Einkommenssteuerrechner.

Gib 50.000 Euro für den Ehemann ein und 0 Euro für die Frau und
beobachte, was rauskommt.
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Ich kenne sehr gut verdienende alleinstehende Frauen, die sich einen
Bumser in der Firma halten.
Du scheinst ein Problem mit der Sexualität im Allgemeinen und Frauen im
Besonderen zu haben.
Du weißt nix, aber du weißt alles besser. Das ist typisch für Leute,
die sich was ausdenken, anstatt Erfahrungen zu sammeln.
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Ich habe nichts gegen eine Definition der Ehe als Gemeinschaft von Mann
und Frau. Du musst mich nicht dazu überzeugen.
Es geht aber um den nächsten Schritt: Zusammenleben, um Steuern zu
sparen, ist zuwenig.
Der Begriff der Ehe, als Keimzelle des Staates ist viel weiter als die
reine Betrachtung auf das Kinder bekommen. Auch das war er, nicht nur in
unserer westlichen Wertegemeinschaft, immer schon gewesen.
Warum gibt es dann Staaten, in denen es diesen Vorteil für Ehen wie in
D nicht gibt?
Post by Peter Mayer
Du musst Dich festlegen, über was Du reden willst.
Hm?
Post by Peter Mayer
Wenn Du über die
staatliche Ehe und das Ehegattensplitting reden willst, reden wir über
100 Jahre,
100 Jahre in D (!!!) und über die Einführung der progressiven
Einkommenbesteuerung seit 1920.

Zusammengelegt wurde es damals 1891, um die Veranlagung zu
vereinfachen und nicht, um Ehepaaren einen Steuervorteil zu
verschaffen.
Post by Peter Mayer
wenn Du über die kirchliche Ehe reden willst, reden wir über
1000 Jahre,
Um die geht es mir auch.
Post by Peter Mayer
wenn Du über die westliche Wertegemeinschaft reden willst
reden wir über (vielleicht) einige tausend Jahre.
Die ist faktisch identisch mit der Zeit, seitdem es die kirchliche Ehe
gibt. Davor hatten wir auch im "Westen" eine Clanherrschaft.

Die Griechen waren Clans. Die Römer waren Clans. Dort hat nicht das
Volk bestimmt, sondern die Clans aka Familien hatten ein Verfahren
ausgearbeitet, wie sie sich möglichst ohne gegenseitig abzuschlachten,
arrangieren konnten.

Erst mit dem Untergang Roms und der schleichenden Vorherrschaft der
gallo-fränkischen Lokalherrscher etc. wurden die Clans entmachtet und
mit dem Schwerpunkt auf die Familie eine neue Freiheit für die
Entwicklung geschaffen, auf der wir aufbauen.


Mohammed hat mit seiner Ideologie einen Weg gefunden, die alte
arabische Clanherrschaft mit den moderneren ethisch-zentrierten
Religionen, die damals nach und nach die alte Vielgötterei ersetzten,
zu vereinen und bis heute zu tradieren. Er hat also genau das gemacht,
was verhindert werden sollte. Wir stehen heute vor der Aufgabe, diesen
Fehler zu korrigieren.

Ohne Mohammed wären die Araber heute Juden, Christen und Zoroastrier.
Das waren sie teilweise schon damals, aber das hat Mohammed blutig
geändert.
Post by Peter Mayer
Wenn Du aber oben
50.000 Jahre schreibst, dann geht das weit über die westliche
Wertegemeinschaft hinaus.
Da geht es ums Kinderkriegen, das automatisch mit der Ehe verbunden
ist. Eher umgekehrt: Weil die Menschen Kinder kriegen wollen, haben
sie sowas wie eine Versorgungsgemeinschaft entwickelt, wie das fast
jedes höhere Tier macht.

Die Festigung der Clanherrschaft durch arrangierte Ehen ist darauf
aufgesetzte, wie die Macht der Kirchen auf die Tatsache eines
religiösen Bedürfnisses, dass alle Menschen teilen, aufgesetzt ist.

Du ernennst das Aufgesetzte zum Original und ich will zurück zu den
Wurzeln.
Lars Wilhelm
2017-07-06 04:29:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Alleinstehende haben höhere Steuern zu zahlen. Weshalb? Weil sie keine
Frau|Mann durchfüttern wollen?
Alleinstehend zahlen keine höheren Steuern.
Geh mal zu einem online Einkommenssteuerrechner.
Gib 50.000 Euro für den Ehemann ein und 0 Euro für die Frau und
beobachte, was rauskommt.
Musst Du jetzt schon sinentstellend zitieren, um Deine wirren Thesen rechtzufertigen?
Ich ergänze mal:
Alleinstehend zahlen keine höheren Steuern. Zwei Ehepartner, die beide
soviel wie ein Alleinstehender verdienen, zahlen jeder gleichviel
Steuern wie der Alleinstehende. Erst bei deutlich unterschiedlichen
Einkommen ergibt sich ein finanzieller Vorteil aus dem Splitting wegen
der Steuerprogression.

Du schreibst also nix neues.
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Ich kenne sehr gut verdienende alleinstehende Frauen, die sich einen
Bumser in der Firma halten.
Du scheinst ein Problem mit der Sexualität im Allgemeinen und Frauen im
Besonderen zu haben.
Du weißt nix, aber du weißt alles besser. Das ist typisch für Leute,
die sich was ausdenken, anstatt Erfahrungen zu sammeln.
Dar ich daruas rückschließen, dass Peter da ganz offensichtlich einen wunden Punkt getroffen hat ? :)
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Ich habe nichts gegen eine Definition der Ehe als Gemeinschaft von Mann
und Frau. Du musst mich nicht dazu überzeugen.
Es geht aber um den nächsten Schritt: Zusammenleben, um Steuern zu
sparen, ist zuwenig.
Der Begriff der Ehe, als Keimzelle des Staates ist viel weiter als die
reine Betrachtung auf das Kinder bekommen. Auch das war er, nicht nur in
unserer westlichen Wertegemeinschaft, immer schon gewesen.
Warum gibt es dann Staaten, in denen es diesen Vorteil für Ehen wie in
D nicht gibt?
Warum nicht?
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Du musst Dich festlegen, über was Du reden willst.
Hm?
Post by Peter Mayer
Wenn Du über die
staatliche Ehe und das Ehegattensplitting reden willst, reden wir über
100 Jahre,
100 Jahre in D (!!!) und über die Einführung der progressiven
Einkommenbesteuerung seit 1920.
Zusammengelegt wurde es damals 1891, um die Veranlagung zu
vereinfachen und nicht, um Ehepaaren einen Steuervorteil zu
verschaffen.
Post by Peter Mayer
wenn Du über die kirchliche Ehe reden willst, reden wir über
1000 Jahre,
Um die geht es mir auch.
Post by Peter Mayer
wenn Du über die westliche Wertegemeinschaft reden willst
reden wir über (vielleicht) einige tausend Jahre.
Die ist faktisch identisch mit der Zeit, seitdem es die kirchliche Ehe
gibt. Davor hatten wir auch im "Westen" eine Clanherrschaft.
Die Griechen waren Clans. Die Römer waren Clans. Dort hat nicht das
Volk bestimmt, sondern die Clans aka Familien hatten ein Verfahren
ausgearbeitet, wie sie sich möglichst ohne gegenseitig abzuschlachten,
arrangieren konnten.
Erst mit dem Untergang Roms und der schleichenden Vorherrschaft der
gallo-fränkischen Lokalherrscher etc. wurden die Clans entmachtet und
mit dem Schwerpunkt auf die Familie eine neue Freiheit für die
Entwicklung geschaffen, auf der wir aufbauen.
Mohammed hat mit seiner Ideologie einen Weg gefunden, die alte
arabische Clanherrschaft mit den moderneren ethisch-zentrierten
Religionen, die damals nach und nach die alte Vielgötterei ersetzten,
zu vereinen und bis heute zu tradieren. Er hat also genau das gemacht,
was verhindert werden sollte. Wir stehen heute vor der Aufgabe, diesen
Fehler zu korrigieren.
Ohne Mohammed wären die Araber heute Juden, Christen und Zoroastrier.
Das waren sie teilweise schon damals, aber das hat Mohammed blutig
geändert.
Post by Peter Mayer
Wenn Du aber oben
50.000 Jahre schreibst, dann geht das weit über die westliche
Wertegemeinschaft hinaus.
Da geht es ums Kinderkriegen, das automatisch mit der Ehe verbunden
ist. Eher umgekehrt: Weil die Menschen Kinder kriegen wollen, haben
sie sowas wie eine Versorgungsgemeinschaft entwickelt, wie das fast
jedes höhere Tier macht.
Steile These- Hast Du da ne Statistik?
Lars Wilhelm
2017-07-05 07:21:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Ehen sollten nur unter der Maßgabe der Zeugung und Aufzucht von
Kindern geschlossen werden dürfen und auch nur dann die entsprechenden
Privilegien nutzen dürfen. Alles andere sind als GmbHs oder
Vergleichbarer zu registrieren.
Diese Definition der Ehe hat es allerdings auch noch nie gegeben.
Können in D Geschwister eine Ehe eingehen, um das ererbte Vermögen der
Eltern zusammenzuhalten?
Nein, die Gefahr von Erbschäden ist zu groß
Falsch. Untersuchungen zeigen, dass bei Inzest keine größere Gefahr besteht als zum Beispiel in Fällen, bei denen einer der Partner eine bestimmte rezessive vererbbare Krankheit hat.
Nein, die Argumentation ist rein abstrakt, nämlich, dass sich durch Inzest klare Rollen im Familienbild verwischen. Dazu gibt es auch ein Urteil des Bundesverfasungsgericht, welches die verfassungsmäßigkeit von $173 feststellt mit einer Minderheitenmeinung eines Richters. Auch der EuGh hat dieses Urteil bestätigt.
Nichtsdestotrotz gibt es eine Diskussion, weil nämlich der Schutz der sexuellen Selbstbestimmung durch andere Paragraphen gegeben ist (Missbrauch von Kindern) andererseits bei erwachsenen Geschwistern einvernehmlicher Sex als Straftat zu werten schwer fällt, da es ja kein Opfer gibt. Wobei ja durch den Begriff Beischlaf nur der Vaqinalverkehr bestraft wird- andere sexuelle Handlungen hingegen straffrei bleiben.
rest d'accord
Peter Mayer
2017-07-05 14:57:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Wilhelm
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Können in D Geschwister eine Ehe eingehen, um das ererbte Vermögen der
Eltern zusammenzuhalten?
Nein, die Gefahr von Erbschäden ist zu groß
Falsch. Untersuchungen zeigen, dass bei Inzest keine größere Gefahr besteht als zum Beispiel in Fällen, bei denen einer der Partner eine bestimmte rezessive vererbbare Krankheit hat.
Widerspruch
Wenn ich das richtig verstanden habe, läuft doch die Begründung für
erhöhte Gefahr von Erbschäden gerade über die rezessiv verbbare
Krankheiten, d.h. Krankheiten, die sich nur dann manifestieren, wenn
beide Elternteile die gleiche fehlerhafte Erbinformation an das Kind
weitergeben. Die Wahrscheinlichkeit, dass beide Elternteile die gleiche
fehlerhafte Erbinformation besitzen ist bei Verwandten, insbesondere
Geschwistern, höher als bei wildfremden Personen, da die
Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Geschwister diese fehlerhafte
Erbinformation von einem ihrer Elternteile bekommen haben.
siehe auch Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Inzuchtkoeffizient#Beispiele_f.C3.BCr_Inzuchtkoeffizienten
und
https://de.wikipedia.org/wiki/Inzucht_beim_Menschen
Post by Lars Wilhelm
Nein, die Argumentation ist rein abstrakt, nämlich, dass sich durch Inzest klare Rollen im Familienbild verwischen. Dazu gibt es auch ein Urteil des Bundesverfasungsgericht, welches die verfassungsmäßigkeit von $173 feststellt mit einer Minderheitenmeinung eines Richters. Auch der EuGh hat dieses Urteil bestätigt.
Nichtsdestotrotz gibt es eine Diskussion, weil nämlich der Schutz der sexuellen Selbstbestimmung durch andere Paragraphen gegeben ist (Missbrauch von Kindern) andererseits bei erwachsenen Geschwistern einvernehmlicher Sex als Straftat zu werten schwer fällt, da es ja kein Opfer gibt. Wobei ja durch den Begriff Beischlaf nur der Vaqinalverkehr bestraft wird- andere sexuelle Handlungen hingegen straffrei bleiben.
rest d'accord
https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2008/02/rs20080226_2bvr039207.html
Interessant bei dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes ist, dass das
Gericht nicht darüber entschieden hat, ob Inzucht nach der Verfassung
verboten oder erlaubt ist, sondern darüber ob der Gesetzgeber ein Gesetz
(hier § 173 StGB) machen darf, in dem er Inzucht verbietet.

Das BVerfG führt die von Dir genannten Gründe an, sieht aber auch
genetische Gründe.

Das Gericht verweist weiterhin darauf, dass Eheschließungen zwischen
Verwandten weltweit unterschiedlich geregelt sind, insbesondere bei
Cousins und Cousinen; zu Geschwistern führt es aus:
"Der Geschwisterinzest als solcher - das heißt der einvernehmliche
Geschlechtsverkehr zwischen erwachsenen Geschwistern - ist danach in
dreizehn der untersuchten Staaten strafbar, nicht hingegen in China, der
Russischen Föderation, der Türkei, Spanien, Frankreich und den -
ebenfalls durch den napoleonischen Code Pénal beeinflussten -
Rechtsordnungen der Niederlande und der Côte d’Ivoire"

Gruß Peter
Arne Luft
2017-07-05 16:35:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
"Der Geschwisterinzest als solcher - das heißt der einvernehmliche
Geschlechtsverkehr zwischen erwachsenen Geschwistern - ist danach in
dreizehn der untersuchten Staaten strafbar, nicht hingegen in China, der
Russischen Föderation, der Türkei, Spanien, Frankreich und den -
ebenfalls durch den napoleonischen Code Pénal beeinflussten -
Rechtsordnungen der Niederlande und der Côte d’Ivoire"
Das Napoleon seinen Krieg verloren hat, ist immer noch ein großes
Problem. Naja, vielleicht läßt es sich noch korrigieren.


Wie ist das eigentlich mit positiven Erstinformationen? Kommt derlei
nicht vor?

Wie erklärst du das mit den Parsen?

https://de.wikipedia.org/wiki/Parsen

"Einer Legende nach stammten die Parsen ursprünglich aus Chorasan im
Iranischen Hochland, von wo sie nach dem Niedergang des
Sassanidenreichs und der darauf folgenden Islamisierung Großpersiens
im 8. Jahrhundert nach Indien flohen.
...
Laut Volkszählung lebten im Jahre 2011 in Indien rund 57.000 Parsen,
davon knapp 45.000 im Bundesstaat Maharashtra, wo sich mit Mumbai das
wichtigste Zentrum der Parsen befindet, und rund 16.000 in Gujarat.
....
Seit Jahren sinkt die Anzahl aufgrund geringer Kinderzahl und der
Tatsache, dass man nur als Parse geboren werden kann – die Parsen
lassen keine Konvertiten zu und nahmen bis vor Kurzem auch keine
Kinder aus Mischehen auf. Ehelosigkeit und Kinderlosigkeit sind bei
den Parsen sozial akzeptiert und etwa 30 % bleiben lebenslang
unverheiratet."


Wieso sind die nicht schon seit langem in Kretinismus und genetischer
Degeneration versunken?



Noch was zur Inzestehe und Ehegattensplitting

Dürfen sich zwei homosexuelle erwachsene Brüder heiraten, um Steuern
zu sparen oder fällt das auch unter Inzestverbot?


Einer verdient nix. Der andere verdient 80.000 Euro im Jahr. Wenn sie
heiraten und Ehegattensplitting in Anspruch nehmen, sparen sie 7400.-
Euro gemäß Wiki und E-Steuertarif von 2011 gemäß E-Steuerrechner des
BuFin.

Wäre doch rentabel, ne. Warum soll man das nicht mitnehmen, wenn es
geht?
Arne Luft
2017-07-05 16:59:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 05 Jul 2017 18:35:10 +0200, Arne Luft
Post by Arne Luft
Wie ist das eigentlich mit positiven Erstinformationen? Kommt derlei
nicht vor?
Erbinformationen muß es heißen.
Peter Mayer
2017-07-05 17:34:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Wie ist das eigentlich mit positiven Erstinformationen? Kommt derlei
nicht vor?
Verstehe ich nicht
Post by Arne Luft
Wie erklärst du das mit den Parsen?
Wieso sind die nicht schon seit langem in Kretinismus und genetischer
Degeneration versunken?
Die Wahrscheinlichkeit für Erbschäden wird nach meinem Kenntnisstand
zwar erhöht bleibt aber dennoch klein
Laut Wikipedia
3 Prozent mit einem nicht blutsverwandten Partner
4 Prozent mit einem blutsverwandten Cousin–Cousine 2. Grades
6 Prozent mit einem blutsverwandten Cousin–Cousine 1. Grades
Post by Arne Luft
Noch was zur Inzestehe und Ehegattensplitting
Dürfen sich zwei homosexuelle erwachsene Brüder heiraten, um Steuern
zu sparen oder fällt das auch unter Inzestverbot?
Wie schon mal geschrieben, für die Inanspruchnahme des steuerlichen
Splittimgs ist eine Ehe nicht erforderlich, es reicht die eingetragene
Lebenspartnerschaft.

Eine eingetragene Lebenspartnerschaft darf nicht zwischen Verwandten
gerader Linie oder voll- oder halbbürtigen Geschwistern geschlossen
werden (§ 1 Abs. 3 Nr. 2, 3 LPartG).

Also nein
Post by Arne Luft
Einer verdient nix. Der andere verdient 80.000 Euro im Jahr. Wenn sie
heiraten und Ehegattensplitting in Anspruch nehmen, sparen sie 7400.-
Euro gemäß Wiki und E-Steuertarif von 2011 gemäß E-Steuerrechner des
BuFin.
Wenn sie nicht heiraten muss der eine 80.000 Euro nach der Grundtabelle
im Jahr versteuern, der andere erhält 4.900 Euro Hartz 4 und die Kosten
der Unterkunft (geschätzt 5.000 Euro pro Jahr). Wenn sie verheiratet
wären, würden beide gemeinsam 80.000 Euro nach der Splittingtabelle
versteuern müssen (kein Hartz 4 möglich). Der Vorteil für den Staat
lägen bei ca. 2000 Euro pro Jahr im Fall der Verheiratung.
Post by Arne Luft
Wäre doch rentabel, ne. Warum soll man das nicht mitnehmen, wenn es
geht?
Es wäre für den Staat rentabel aber nicht für die beiden Brüder.


Gruß Peter
Gernot Griese
2017-07-05 17:38:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Einer verdient nix. Der andere verdient 80.000 Euro im Jahr. Wenn sie
heiraten und Ehegattensplitting in Anspruch nehmen, sparen sie 7400.-
Euro gemäß Wiki und E-Steuertarif von 2011 gemäß E-Steuerrechner des
BuFin.
Wenn sie nicht heiraten muss der eine 80.000 Euro nach der Grundtabelle
im Jahr versteuern, der andere erhält 4.900 Euro Hartz 4 und die Kosten
der Unterkunft (geschätzt 5.000 Euro pro Jahr).
Bei gemeinsamer Haushaltsführung gibt es mit und ohne Ehe weder Kosten
der Unterkunft noch Grundsicherung.

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Peter Mayer
2017-07-05 18:01:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gernot Griese
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Einer verdient nix. Der andere verdient 80.000 Euro im Jahr. Wenn sie
heiraten und Ehegattensplitting in Anspruch nehmen, sparen sie 7400.-
Euro gemäß Wiki und E-Steuertarif von 2011 gemäß E-Steuerrechner des
BuFin.
Wenn sie nicht heiraten muss der eine 80.000 Euro nach der Grundtabelle
im Jahr versteuern, der andere erhält 4.900 Euro Hartz 4 und die Kosten
der Unterkunft (geschätzt 5.000 Euro pro Jahr).
Bei gemeinsamer Haushaltsführung gibt es mit und ohne Ehe weder Kosten
der Unterkunft noch Grundsicherung.
Wenn sie zusammen ziehen, ja. Das ist m.E. eine der großen
Ungerechtigkeiten im deutschen Sozialrecht.

Gruß Peter
Markus Loch
2017-07-05 18:18:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Post by Gernot Griese
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Einer verdient nix. Der andere verdient 80.000 Euro im Jahr. Wenn sie
heiraten und Ehegattensplitting in Anspruch nehmen, sparen sie 7400.-
Euro gemäß Wiki und E-Steuertarif von 2011 gemäß E-Steuerrechner des
BuFin.
Wenn sie nicht heiraten muss der eine 80.000 Euro nach der Grundtabelle
im Jahr versteuern, der andere erhält 4.900 Euro Hartz 4 und die Kosten
der Unterkunft (geschätzt 5.000 Euro pro Jahr).
Bei gemeinsamer Haushaltsführung gibt es mit und ohne Ehe weder Kosten
der Unterkunft noch Grundsicherung.
Wenn sie zusammen ziehen, ja. Das ist m.E. eine der großen
Ungerechtigkeiten im deutschen Sozialrecht.
Hier in der Schweiz völlig normal. Wer heiratet stellt sich schlechter,
weil er nur einen Haushalt abziehen kann. Wird als Heiratsstrafe

<http://lmgtfy.com/?q=Heiratsstrafe>

bezeichnet
Hans CraueI
2017-07-05 21:55:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Peter Mayer schrieb
Post by Peter Mayer
Bei gemeinsamer HaushaltsfÃŒhrung gibt es mit und ohne Ehe weder Kosten
der Unterkunft noch Grundsicherung.
Wenn sie zusammen ziehen, ja.
Und eine Bedarfsgemeinschaft bilden.
Post by Peter Mayer
Das ist m.E. eine der großen Ungerechtigkeiten im
deutschen Sozialrecht.
Die Ungerechtigkeit wird ein wenig dadurch abgemildert, dass
Unterstuetzung beduerftiger Personen steuerlich geltend gemacht
werden kann. Das geht nur bis zu relativ niedrigen Grenzen
und kommt bei hohen Einkuenften an den Splittingtarif nicht
ran. Bei niedrigeren schon.

Hans
Lars Wilhelm
2017-07-05 19:41:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Post by Lars Wilhelm
Post by Peter Mayer
Post by Arne Luft
Können in D Geschwister eine Ehe eingehen, um das ererbte Vermögen der
Eltern zusammenzuhalten?
Nein, die Gefahr von Erbschäden ist zu groß
Falsch. Untersuchungen zeigen, dass bei Inzest keine größere Gefahr besteht als zum Beispiel in Fällen, bei denen einer der Partner eine bestimmte rezessive vererbbare Krankheit hat.
Widerspruch
Wenn ich das richtig verstanden habe, läuft doch die Begründung für
erhöhte Gefahr von Erbschäden gerade über die rezessiv verbbare
Krankheiten, d.h. Krankheiten, die sich nur dann manifestieren, wenn
beide Elternteile die gleiche fehlerhafte Erbinformation an das Kind
weitergeben.
Abgelehnt ;)



Die Wahrscheinlichkeit für Erbkrankheiten spielt gar keine Rolle, denn auch betroffene ressessiv Erkrankte dürfen sexuelle Beziehungen eingehen, die auch in Schwangerschaft münden. Genausowenig gibt es eine obere Altersbeschränkung für die Vermehrung, obwohl nachweislich die Wahrscheinlichkeit von z.B. Trisomie mit zunehmenden Alter der Mutter signifikant steigt.
Und vor allem spielt Inzucht keine entscheidende Rolle.
Post by Peter Mayer
Post by Lars Wilhelm
Nein, die Argumentation ist rein abstrakt, nämlich, dass sich durch Inzest klare Rollen im Familienbild verwischen. Dazu gibt es auch ein Urteil des Bundesverfasungsgericht, welches die verfassungsmäßigkeit von $173 feststellt mit einer Minderheitenmeinung eines Richters. Auch der EuGh hat dieses Urteil bestätigt.
Nichtsdestotrotz gibt es eine Diskussion, weil nämlich der Schutz der sexuellen Selbstbestimmung durch andere Paragraphen gegeben ist (Missbrauch von Kindern) andererseits bei erwachsenen Geschwistern einvernehmlicher Sex als Straftat zu werten schwer fällt, da es ja kein Opfer gibt. Wobei ja durch den Begriff Beischlaf nur der Vaqinalverkehr bestraft wird- andere sexuelle Handlungen hingegen straffrei bleiben.
rest d'accord
https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2008/02/rs20080226_2bvr039207.html
Interessant bei dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes ist, dass das
Gericht nicht darüber entschieden hat, ob Inzucht nach der Verfassung
verboten oder erlaubt ist, sondern darüber ob der Gesetzgeber ein Gesetz
(hier § 173 StGB) machen darf, in dem er Inzucht verbietet.
Das BVerfG führt die von Dir genannten Gründe an, sieht aber auch
genetische Gründe.
Unverständlich. Wie gesagt, denn der Beischlaf zwischen Betroffenen, bei denen man zu 100% davon ausgehen muss, dass die Erbkrankheit übertragen wird ist nicht verboten.
Peter Mayer
2017-07-04 06:28:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Peter Mayer
Post by Carsten Thumulla
Stimmt, deshalb kann man den Begriff Ehe auch in Zukunft frei festlegen
und Du kannst bald Deine Schubkarre heiraten.
Wer sagt denn was von frei festlegen?
Die jetzige Festlegung ist vom Parlament in einem Gesetz festgelegt worden.
Oohh Mann! Das Parlament legt fest, kann festlegen, ja, wenn es denn
etwas festlegen kann. Es ist genau so ein Papageienverein wie die
Volkskammer. Wenn der Begriff Ehe auf Schubkarren ausgedehnt wird, dann
darfst auch Du Deine Schubkarre heiraten.
Ich verstehe gar nicht, warum ausgerechnet Du Dich aufregst. Nach Deinen
Vorstellungen eines Staates, der sich aus allem raushalten soll, wäre
doch die Ehe von Homosexuellen schon immer erlaubt gewesen und ebenso
natürlich auch die Ehe mit einer Schubkarre. Du solltest Dich an Deine
eigene Nase fassen.

Gruß Peter
Carsten Thumulla
2017-07-04 14:31:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Peter Mayer
Ich verstehe gar nicht, warum ausgerechnet Du Dich aufregst. Nach Deinen
Vorstellungen eines Staates, der sich aus allem raushalten soll, wäre
doch die Ehe von Homosexuellen schon immer erlaubt gewesen und ebenso
natürlich auch die Ehe mit einer Schubkarre. Du solltest Dich an Deine
eigene Nase fassen.
Ja, und?


ct
Peter Mayer
2017-07-04 18:13:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Peter Mayer
Ich verstehe gar nicht, warum ausgerechnet Du Dich aufregst. Nach Deinen
Vorstellungen eines Staates, der sich aus allem raushalten soll, wäre
doch die Ehe von Homosexuellen schon immer erlaubt gewesen und ebenso
natürlich auch die Ehe mit einer Schubkarre. Du solltest Dich an Deine
eigene Nase fassen.
Ja, und?
Du kannst Deine Schubkarre heiraten und Deine Staatsvorstellung ist Scheiße.
Gruß Peter
Peter Mayer
2017-07-04 18:30:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Peter Mayer
Ich verstehe gar nicht, warum ausgerechnet Du Dich aufregst. Nach Deinen
Vorstellungen eines Staates, der sich aus allem raushalten soll, wäre
doch die Ehe von Homosexuellen schon immer erlaubt gewesen und ebenso
natürlich auch die Ehe mit einer Schubkarre. Du solltest Dich an Deine
eigene Nase fassen.
Ja, und?
Du kannst Deine Schubkarre heiraten und Deine Staatsvorstellung ist Scheiße.

Gruß Peter
Arne Luft
2017-06-28 16:37:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 28 Jun 2017 13:15:04 +0200, Arne Luft
Post by Arne Luft
Dieser verstärkte Wechsel von China zu Russland erfolgte auf Anordnung
Kim Jung Uns ab Herbst 2014. Das war eine Folge davon, wie der Herr
Oberkommunist in Pyongyang den Besuch des festlandchinesischen
Präsidenten Xi Jinping im Südkorea der damals noch amtierenden Park
Guen Hye im September 2014 interpretierte. Er fühlte sich hintergangen
und drehte fast durch, heißt es.
Wie heute bekannt wurde, will der kommunistische Führer Nordkoras Kim
Jung Un ein "Todesurteil" über die ehemalige südkoreanische
Präsidentin Park Guen Hye verhängen, weshalb sie irgendwann irgendwo
"wie ein armseliger Hund sterben kann".

Außerdem fordern die Nordkoreaner, dass sie und ihr Geheimdienstchef
nach Nordkorea überstellt werden sollen, damit ihnen dort der Prozess
gemacht wird.

Vorgeworfen wird den beiden von den nordkoreanischen Kommunisten, dass
sie einen Plot geplant hätten, den Geliebten Obersten Führer zu
beseitigen.

https://www.nknews.org/2017/06/north-korea-sentences-park-geun-hye-to-death-demands-her-extradition/
http://www.msn.com/en-gb/news/world/north-korea-vows-to-execute-former-south-korean-president/ar-BBDpKxm



Und bei uns sind Kommunisten in manchen Bundesländern mit an der
Regierung, die noch beim Honnecker "herrschen" gelernt haben.
Paul
2017-06-28 16:46:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
Und bei uns sind Kommunisten in manchen Bundesländern mit an der
Regierung, die noch beim Honnecker "herrschen" gelernt haben.
Dreckiger Lügner und Hetzer!

Ach ja, wer oder was ist oder war "Honnecker"?

Paule
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Carla Schneider
2017-06-28 21:18:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Und bei uns sind Kommunisten in manchen Bundesländern mit an der
Regierung, die noch beim Honnecker "herrschen" gelernt haben.
Dreckiger Lügner und Hetzer!
Ach ja, wer oder was ist oder war "Honnecker"?
Der hatte zwar nur ein n im Namen, aber ausgesprochen wurde er als ob er 2 haette.
Wenn ich bei Google Honn eintippe wird mir als erstes Honecker vorgeschlagen, tippe
ich Hone kommt vorher noch honey und honeywell...
Wolfgang Schwanke
2017-06-29 05:15:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arne Luft
kommunistische Führer Nordkoras
Die offizielle Staatsideologie heißt "Juche". Sie ist
Marxismus-Leninismus abgeleitet, hat sich aber davon ein ganzes Stück
entfernt. Ein typisches Ostblockland ist Nordkorea heute jedenfalls
nicht, falls es das überhaupt je war. Überhaupt sind alle heute noch
verbliebenen "kommunistischen" Staaten nicht mehr das, was man sich zu
Zeiten des Kalten Kriegs darunter vorstellte. Sie haben sich alle
seitdem verändert, und jedes in eine andere Richtung.
--
John Peel is not enough

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Arne Luft
2017-06-29 10:27:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Schwanke
Post by Arne Luft
kommunistische Führer Nordkoras
Die offizielle Staatsideologie heißt "Juche". Sie ist
Marxismus-Leninismus abgeleitet, hat sich aber davon ein ganzes Stück
entfernt. Ein typisches Ostblockland ist Nordkorea heute jedenfalls
nicht, falls es das überhaupt je war. Überhaupt sind alle heute noch
verbliebenen "kommunistischen" Staaten nicht mehr das, was man sich zu
Zeiten des Kalten Kriegs darunter vorstellte. Sie haben sich alle
seitdem verändert, und jedes in eine andere Richtung.
Daraus folgt, Kommunismus funktioniert nicht, sondern ist nur eine
Leuteverarschung, mit der einer radikalen menschenverachtenden Clique
unbeschränkte Macht über ihr Volk gegeben werden soll.

Marx hat bekanntlich sein Geseier bewußt als Religionsersatz auf
"wissenschaftlicher Basis" konzipiert und exakt das ist es auch.

Allerdings ist es mehr als nur Dummheit, 1850 zu behaupten, bereits
alles zu wissen, was es dazu bedarf, um die Menschheit zum Glück zu
führen.

Denselben Mist machen die Grünärsche, Klimawandelisten, etc. indem sie
vom Jetzt auf die Ewigkeit hochrechnen unter Ausschluß möglicher
zukünftiger Innovationen und Erkenntnisse.

Im Prinzip sind das alles nur Modifikationen des Mohammedanismusses,
der seinerseits wiederum nur eine Modifikation des irrsinnigen
Glaubens an den Zwang zur ewigen Erhaltung des Status Quo ist, wie er
von manchen Ureinwohnern (Aborigienes, !Kung, etc.) 50.000 Jahre lang
gelebt wurde.

Die Methode, den Status Quo aufrechtzuerhalten, ist stets dieselbe:
Tod all jenen, die Veränderungen wollen.
Arne Luft
2017-07-02 19:08:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 28 Jun 2017 13:15:04 +0200, Arne Luft
Post by Arne Luft
Das ist das übliche Problem des Kommunismusses: Wo kriegt man das Geld
her, um das Land gegen die ständigen Angriffe der Revanchisten,
Kapitalisten und Imperialisten zu schützen?
Im Falle des kommunistischen Nordkorea's wählen die Machthaber
denselben Weg, wie ihn auch andere kommunistische Machthaber gewählt
haben: Das Volk hungern lassen, um Geld für Waffen zu haben.



Um von Nordkorea sicher über die Grenze nach China fliehen zu können,
muß man 50.000 bis 60.000 chinesische Yuan (ca. 6500 bis 7800 Euro) an
einen Schlepper bezahlen, der dafür sorgt, dass die Grenzwachen
beiderseits der Grenze im richtigen Moment nicht da sind.

Aber die meisten Nordkoreaner, die sich nach China wagen, gehen nachts
heimlich über die Grenze, versorgen sich in China mit Nahrungsmitteln
und kehren dann wieder heim.

Anders ist es mit der Grenze zu Südkorea. Die ist stark vermint. Wer
sich da nicht auskennt, scheitert.

Außerdem kommen an die Demarkationslinie gegen Südkorea nur 150%-ige
linientreue Sodaten, die durch ein Gehirnwäscheprogramm gingen.

Bis vor einige Zeit waren diese Grenzsoldaten Nordkorea's an der
Südgrenze beliebte Ehemänner, weil sie Sonderrationen bekamen.

Nun, dass hat sich inzwischen geändert. Es kommt inzwischen vor, dass
nordkoreanische Soldaten aus Hunger über die Grenze nach Südkorea
desertieren und sie sind stark unterernährt.


Das Rationierungssystem in Nordkorea zerfällt langsam. In Pyongyang
werden zwar die Leute gut ernährt, weil dort die wohnen, die das
kommunistische Regime am Leben erhalten, wenn sie es tun, aber
außerhalb davon müssen inzwischen mehr und mehre Leute sich vom
illegalen Schwarzmarkt ernähren, weil es sonst keine Versorgung gibt.

Versorgt werden diese Schwarzmärkte außer durch Importe aus China mit
Gütern aus dem Inland, die durch Bestechung der zuständigen Beamten
aus dem offiziellen Versorgungssystem illegal entnommen werden.

Das Militär sammelt zwar Reis etc. direkt bei dem Bauern ein, jedoch
landet das meiste davon bei den höheren Rängen, was die einfachen
Soldaten zunehmend in die Unterernährung zwingt.

Weil einfache Soldaten wenig bis keinen Nebenjob ausführen können,
bleibt ihnen meist nichts als hungern übrig. Wenn das zu schlimm wird,
tun sie sich zusammen und plündern.


Mal schauen, ob die Investitionen in Atomraketen die abnehmende
Bereitschaft, für ihren Führer zu sterben, ausgleichen kann.


Quelle: Ostasiatische Tageszeitungen
Loading...